---

Hahn – YU

Bei den Chinesen heißt es, dass der Hahn auch in der Wüste Gobi einen Wurm findet, wenn er nur lange genug scharrt und buddelt. Damit ist schon alles über seine Zähigkeit und Ausdauer gesagt. Selbst im unfruchtbaren Boden spürt er sein Futter auf.

Der Hahn ist ein beharrlicher und fleißiger Arbeiter, der die härtesten Anstrengungen unternimmt, um an sein Ziel zu gelangen. Wenn ihm etwas nicht gelingt, ist er enttäuscht und verzweifelt. Nicht zuletzt deswegen, weil er den Erfolg dringend benötigt, um seiner Umwelt imponieren zu können. Er will um jeden Preis gefallen. Das sieht man schon an seiner Aufmachung. Ein Hahn wird stets auffällig und nach der neuesten Mode gekleidet in Erscheinung treten, wobei seiner Kleidung ein leicht schräger Touch anhaftet – alles ist ein bisschen zu bunt, zu aufdringlich, einfach um eine Nuance zu viel. Der Hahn muss sich eben immer ein wenig aufplustern, damit man ihn ja nicht übersieht. Überhören wird man ihn sowieso nicht, denn wo er ist, geht es laut zu. Er genießt es, im Mittelpunkt einer Gesellschaft zu stehen und seine bissigen Kommentare in die Runde zu streuen. Er ist jedoch weder bösartig noch hinterlistig. Aber um Bewunderung zu ernten, ist dem Gockel jedes Mittel recht. Was er absolut nicht ausstehen kann, sind Dummheit und Sturheit. Da kennt er keine Nachsicht. Ohne Rücksicht auf Verluste deckt er die Schwächen und Fehler seiner Mitmenschen auf. Dabei ist er durchaus charmant und unterhaltsam, denn er weiß genau, wie man sich in Szene setzt, damit man die Lacher auf seiner Seite hat.




Der Hahn und seine Gesundheit

Ein echter Hahn wird stets sehr gewissenhaft auf sein gutes Aussehen und seine Gesundheit achten. Ausgewogene Ernährung, Fitness, Sport und ausgiebige Körperpflege gehören bei ihm zum Tagesprogramm. Das ist seinem Wohlbefinden und seiner Widerstandskraft sehr zuträglich. Er fühlt sich immer fit und ist für Krankheiten kaum anfällig.


Der Hahn im Beruf

Er sehnt sich nach Applaus und träumt vom großen Erfolg. In Wirklichkeit muss er hart arbeiten, um sein Geld zu verdienen. Einem Hahn fallen keine gebratenen Würmer in den Schnabel. Nur wenn er fleißig scharrt, kann er es zu Reichtum bringen. Der Hahn eignet sich für die Landwirtschaft und für Berufe, die ihn mit Menschen zusammenbringen. Da er doch sehr verschwenderisch ist, entgeht er oft um Haaresbreite der Pleite.


Der Hahn und die Liebe

Bei aller Extravaganz und Eitelkeit, die sie an den Tag legen, sind Hähne im Grunde genommen konservative und gefühlsmäßig recht verschlossene Wesen. Es muss schon ein besonderer Mensch sein, dem es gelingt, einem Hahn wirklich nahezukommen und sein Herz zu erobern. Er kann mit dem Büffel glücklich werden, der genug Geduld aufbringt. Auch die Schlange passt zum Hahn. Im Geschäft und in der Liebe kann sie ihre Weisheit mit ihm teilen. Der Drache ist ein guter Partner. Seine Kraft hilft dem Hahn, Dinge zu leisten, die er allein niemals schaffen würde. Nur kein Hase! Der könnte die Prahlerei des Hahnes und sein auffälliges Betragen nicht ertragen.





Positive Eigenschaften des Hahnes

Fleißig, zäh, ausdauernd, beharrlich, offenherzig, amüsant, charmant, unterhaltsam, gesellig


Negative Eigenschaften des Hahnes

Eitel, bissig, egoistisch, geltungsbedürftig, angeberisch, prahlerisch, selbstgefällig