---
Mein kosmischer Blick

Die Kolumne von Erich Bauer

Hilfe!

So viel Feuer

In dieser Woche verbinden sich Mars und Uranus im Feuerzeichen Widder. Das törnt richtig an, macht heiß. Aber nicht jeder profitiert von dieser Energie. Das kann sogar gefährlich werden, weil die Verbindung dieser beiden Planeten im Feuerzeichen Widder explosiv machen kann. Es gibt Sternzeichen, die es leichter haben, das viele Feuer aufzunehmen, und andere, die das eher ängstigt. Dann gibt es noch diejenigen, die übers Ziel hinausschießen.


Zunächst kann man sich das astrologische Element Feuer ruhig wie ein richtiges Feuer vorstellen: Es brennt und macht warm, unter Umständen auch hitzig. Daneben aber gibt es auch einen Verbrennungsvorgang sozusagen in „Miniform“, nämlich in unserem Körper. Dort verbrennen ständig Stoffe, und die dabei entstehende Energie benutzt unser Körper, um Leistung zu erbringen. In der Astrologie steht Feuer noch für einen weiteren Vorgang, nämlich den der Inspiration. Damit ist gemeint, dass wir Menschen befähigt sind, Eingebungen zu empfangen. Wir wissen plötzlich - sozusagen aus heiterem Himmel. Manche gehen so weit, dass sie glauben, dass diese Inspiration von höheren Wesen, Engeln oder gar von Gott selbst, kommt. Wenn dem so ist, dann werden wir in dieser Woche überflutet von göttlichen Ideen, denn Planet Uranus ist auch ein Symbol für Inspiration.

Für die Sternzeichen Widder, Löwe und Schütze ist das sicher sehr angenehm. Sie sind in ihrem Element, laufen zu Feuerwesen auf. Aber mehr Feuer braucht auch mehr Kontrolle. Man achtet ja auch zu Hause, zum Beispiel im Sommer beim Grillen, darauf, dass die Flammen sich nicht unkontrolliert ausbreiten. Die Feuerzeichen müssen als auch vorsichtig sein, müssen wissen, dass ihnen eine gefährliche Ladung anhaftet. Den Luftzeichen Zwillinge, Waage und Wassermann bringt der Feuersturm eine kolossale Belebung. Sowohl körperlich als auch emotional legen sie einen Gang zu. Fröhlichkeit und Freude werden sie besuchen. Es kann ihnen jedoch auch zu viel werden, wenn sie sich von der Flut der Ideen überwältigt fühlen.

Für die Erdzeichen Stier, Jungfrau und Steinbock ist eine gewisse Portion an Feuer angenehm. Das macht sie lebendig und regt ihren Geist an. Wird aber das Feuer zu stark, können sie unruhig werden, was in dieser Woche leicht der Fall sein kann. Diese drei Sternzeichen brauchen Möglichkeiten, um ihr Feuer auszuleben. Ich empfehle Sport, Gymnastik oder lange Spaziergänge. Am schwierigsten haben es die Wasserzeichen Krebs, Skorpion und Fische. Man kann sich das tatsächlich so vorstellen, als würden Feuer und Wasser aufeinandertreffen. Was passiert? Es kommt zu Rauch und Nebel. So könnte der eine oder andere unter den Wasserzeichen in dieser Woche sich wie vernebelt fühlen und den gewohnten Durchblick vermissen. Natürlich wirkt sich das Feuer auch in einer größeren inneren Unruhe aus. Auch hier helfen viel Bewegung draußen an der frischen Luft und vielleicht auch öfters eine Dusche mit Wasser.


Das exakte Zusammentreffen der beiden Planeten Mars und Uranus findet genau am Donnerstag, dem Valentinstag, statt. Also ich würde Ihnen gerne freundlichere und liebevollere Sterne für diesen Tag wünschen. Aber es ist, wie es ist, und wenigstens wissen Sie jetzt, dass Sie mit einer stürmischen Zeit rechnen müssen. Vielleicht sind Sie dann auch von sich aus besonders freundlich und liebevoll und gleichen so das drohende Unwetter vom Himmel aus.

Das wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen

Ihr Erich Bauer