---

Traumdeutung




Ziegenbock

Assoziation: Sturheit, Starrköpfigkeit, bockig, Sündenbock, Durchsetzungsvermögen, Triebhaftigkeit

Für eine genaue Trauminterpretation sollte man so viel wie mögliche Details und Bilder, die in Begleitung dieses Traumsymbols im Traum erschienen sind, miteinbeziehen. So kann man am besten eine individuelle zutreffende Analyse bewerkstelligen. Wie hat sich Ihr Traum abgespielt? Tauchten Sie selbst als der Ziegenbock im Traum auf? Haben Sie den Ziegenbock aus der Ferne beobachtet ? Hat der Ziegenbock Sie attackiert? Welche begleitenden Emotionen sind im Traum erschienen? Diese Fragen zu beantworten verhilft zu einer eindeutigen Interpretation Ihres Traums.

Begegnet man einem weißen Ziegenbock auf der Traumebene, soll dem Träumenden zu Bewusstsein kommen, dass eine gewisse Starrköpfigkeit hin und wieder zu Erfolg führt, aber den Betreffenden auch zum großen Teil verwundbar und angreifbar macht. Der weiße Widder oder Ziegenbock soll dem Träumer dazu raten mehr Klarheit über eine spezielle Situation zu bekommen.

Gemäß der Psychoanalyse verweist der schwarze Ziegenbock darauf, keine Ahnung von dem Umfang seines Potenzialszu haben. Er traut sich zu wenig zu. Fähigkeiten wie Mut und Klugheit wurden noch weitgehend nicht ausgeschöpft und liegen brach, noch tief im Betroffen vergraben. Der schwarze Ziegenbock vermittelt dem Träumer, dass er auf Entdeckungsreise gehen und diese aus dem Inneren voll zur Entfaltung bringen sollte.

Allgemeine Traumdeutung

Ein Ziegenbock versinnbildlicht laut alten Traumbüchern einen großen Gewinn oder eine Erbschaft. Gemäß der modernen allgemeinen Auffassung steht dieses Traumsymbol für Uneinsichtigkeit, in gewissen Lebenssituationen des realen Lebens betreffend. Dies wird in erster Linie so gedeutet, sollte der Träumer selbst in die Rolle des Ziegenbocks im Traumgeschehen schlüpfen.

Erblickt man eine Geiß im Traum, kann das außerdem auch auf enorme Sturheit verweisen.

Eine andere Auslegung dieses Traumsymbols veranschaulicht, dass der Betreffende wohl im Alltag oft als Sündenbock hergenommen wird. Dem Träumer wird durch dieses Traumbild signalisiert, dass er durch Achtsamkeit und Bewusstsein Maßnahmen gegen diese Verhaltensweise setzen sollte.

Wenn das Bild der Hörner eines Ziegenbocks besonders im Scheinwerferlicht stehen, symbolisiert dies laut der generellen Interpretation, dass eine Person im Umfeld durch Starrsinn dem Träumer Schwierigkeiten beschert. Der Betreffende sollte nicht klein beigeben, sondern klar und entschieden standhalten.

Greift der Ziegenbock mit seinen Hörnern den Träumer an, fordert dies den betreffenden Träumer auf, sich nichtvertreiben und einschüchtern zu lassen. Andererseits warnt dieses Traumtier vor Falschheit und Hinterlistigkeit von einer Person im Umkreis des Träumenden, die ihn ausspionieren will.

Wird ein Ziegenbock in der Traumhandlung getötet verbirgt sich dahinter ein finanzieller Verlust im wirklichen Leben, die der Träumer durch eigene Hilfslosigkeit selbst verursachen wird, wenn er nicht rechtzeitig entgegensteuert.



Psychologische Traumdeutung

Laut psychologischer Traumanalyse symbolisiert der Ziegenbock, wenn er jemanden jagt und auf die Hörner nehmen will, eine Störung auf seelischer Ebene.

Ist das Traumbild des Ziegenbocks mit sexuellen Aspekten gekoppelt, dann veranschaulicht dies das Sinnbild für männliche Triebhaftigkeit. Es wird die Aufforderung an den Schlafenden herangetragen, das die Notwendigkeit besteht ein bestimmtes Opfer zu bringen.

Weiters kann der Ziegenbock auch als Hinweis an den Schlafenden auftauchen, mehr mit Klugheit vorzugehen. Nur durch Mut und Durchsetzungskraft der eigenen Pläne kommt man ans gewünschte Ziel. Anders analysiert stellt der Geißbock auf der Traumebene auch Aggression zur Schau, in erster Linie, wenn man selbst als Ziegenbock mit Hörnern bereit zum Angriff im Traumbild auftaucht.



Spirituelle Traumdeutung

Auf der spirituellen Traumdeutungsebene verkörpert das Symbol des Ziegenbocks das männlicheZeugungspotential und Fruchtbarkeit.