---

Traumdeutung




Wiege

Assoziation: Baby schon schaukeln, in den Schlaf wiegen, beschützen, Sicherheit, Vertrauen, Optimismus

Die Wiege ist ein schaukelndes Bett für ein Baby, in dem es durch sanftes hin und her wiegen in den Schlaf begleitet wird. Manche Wiegen sind mit einem lieblichen Schleier verziert um von Mücken und äußeren Einflüssen etwas abzuschirmen. Begriffe, die mit einer Wiege in Verbindung stehen sind Geborgenheit, Schutz und mütterliche Fürsorge.

Wenn man von einer Wiege träumt, ist wohl der Zusammenhang mit einem Baby nicht weit hergeholt. Es besteht die Möglichkeit, dass im Umkreis des Träumers ein Neugeborenes erwartet wird. Wahrscheinlich wäre man selbst gerne eine Mutter oder ein Vater und fühlt eine wohlige Wärme mit dem Bild von einem Nachwuchs im Traum. Ein wichtiges Detail für die Traumdeutung stellt dar, ob die Wiege leer ist oder ein Baby darin gesehen wird.

Allgemeine Traumdeutung

Das Traumsymbol der Wiege verweist laut der allgemeinen Auslegung auf eine in nahe Zukunft auftretende oder auf eine bereits bestehende Schwangerschaft. Wenn eine Frau von einer Babywiege träumt, dann hat sie vor kurzem erst empfangen und weiß bewusst vielleicht noch gar nicht, dass sie schwanger ist.

Ein Mann, der von einem Kinderbett träumt, besagt, dass der Betreffende sich mit der Familiengründung auseinandersetzt. Ein sanftes hin und her wiegen in der Traumhandlung könnte auch ein Warnsymbol verdeutlichen. Der betreffende Träumer sollte sich von schaukelnden Worten einlullen lassen oder in Sicherheit wiegen lassen. Jegliche Vernunft über Bord zu hauen bedeutet, der Gefahr ausgeliefert zu sein und einer Täuschung zu unterlaufen.

Eine gesunde Vorsichtsmaßnahme kann nicht schaden und wird aus der Sicht der Traumforschung dem Träumer im Moment ans Herz gelegt. Mehr Aufmerksamkeit bringt mehr Klarheit und somit kann man undurchsichtige Aktionen und Umstände besser durchschauen. Andererseits steht die Wiege als Traumsymbol auch für Optimismus und Leichtigkeit, ganz unbeschwert das „Kind schon schaukeln“.

Die Traumdetails beim Symbol Wiege können weiters Aufschluss geben für eine konkrete Interpretation. Eine benutzte leere Wiege prophezeit positiv zu wertende Familienereignisse. Steht aber die Wiege schon lange leer und man hat im Traum den Eindruck, dass sie für alle Zeiten leer bleibt, verheißt dies auf einen unglücklichen Lebensabschnitt. Eine völlig neue Wiege wird der allgemeinen Traumdeutung nach als Hochzeit und für Familienplanung gesehen.

Ein schreiendes Baby in der Wiege sehen, repräsentiert dem Träumer, dass er im Alltag mit einer Person in Kontakt ist, den man nicht beruhigen kann, der solchen Aufruhr veranstaltet und den Betreffenden in eine unerfreuliche Situation bringt. Findet man den Traum-Säugling süß, wird dadurch Wohlstand angezeigt.



Psychologische Traumdeutung

Aus psychoanalytischer Ansicht steht das Traumsymbol der Wiege in Zusammenhang mit den Lebensverhältnissen des betreffenden Träumers. In Frauenträumen spiegelt eine Wiege ein nicht bewusstes Verlangen nach einem Baby wider oder auch das Gegenteil kann ausgedrückt werden, nämlich Angst vor dem Mutter werden.

Welche Emotionen beim Anblick der Wiege zum Ausdruck kommen, sollten in die Deutung miteinbezogen werden. Fühlt die Träumende Zuneigung zu dem Kind darin oder fühlt sie sich eher schüchtern oder gehemmt in der Annäherung? Je nach psychischer Verfassung gibt dieses Traumsymbol einen versteckten Nachwuchswunsch preis oder einen Hinweis darauf, dass man die Verantwortung ein Kind großzuziehen entschieden ablehnt.

Träumt das männliche Geschlecht von dem Wiegen-Symbol, geht die psychologische Interpretation davon aus, dass dies die Sehnsucht ausdrückt, in die mütterliche Geborgenheit bzw. den mütterlichen Schoss zurückzukehren. Ursache dafür kann eine gefühlte Überforderung darstellen und dadurch wünscht man sich aufgefangen zu sein, Schutz und zärtliche Mutterliebe.

Ein solches Traumbild kann auch für eine Warnung stehen, sich nicht in ein abhängiges Verhältnis zu begeben. Wenn ein solches schon seit längerer Zeit aufgebaut wurde, rät die Wiege, dass es jetzt wieder an der Zeit ist, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen.



Spirituelle Traumdeutung

Laut spiritueller Auffassung repräsentiert die Wiege eine Abgrenzung vom materiellen Bereich zur geistigen Ebene. Dieses Traumsymbol versinnbildlicht die Mitte der eigenen Existenz und somit auch die Verbindung vom inneren und äußeren Gleichgewicht. Die Wiege spendet auch das Gefühl des Trostes und der Ruhe.