---

Traumdeutung




Voodoo-Puppe

Assoziation: Schmerzen leiden, Schaden zufügen, schwarze Magie, verhexen, Anerkennung, Macht, Rücksichtslosigkeit

Bei dem Begriff Voodoo kommt einem gleich eine mit Nadeln gespickte Puppe in den Sinn.

Mit dem Stecken in die Puppe sollen einem bestimmten Menschen Schmerzen zugefügt werden.

Auf diese Weise wird eine Person mit einem Fluch belegt und erleidet große Schmerzen. Dieser Schadenszauber kann auch dazu verwendet werden, eine Person zu manipulieren, sodass dieser sich dem Willen von jemanden anderen unterwerfen muss.

Ursprünglich stammt dieser Kult aus Westafrika und dieser Analogiezauber wurde speziell in Haiti von Priestern praktiziert.

Doch wird dieser Voodoo-Puppen-Zauber weniger zum Schaden für jemand eingesetzt als zum Heilen von Kranken.

Allgemeine Traumdeutung

In der generellen Traumdeutung spricht das Sinnbild der Voodoo-Puppe eine Mahnung an den Träumer aus. Der Träumende sollte nicht unachtsam mit den Gefühlen von anderen umgehen und Menschen für seine eigene Zweckmäßigkeit ausnutzen. Taucht die Gestalt der Voodoo-Puppe in Verbindung mit einer Zeremonie im Traum auf, verkörpert dies das Verlangen nach Wertschätzung und Anerkennung des Betreffenden im wahren Leben. Um an dieses Ziel zu gelangen, ist ihm jedes Mittel recht ohne Rücksicht auf Verluste. Träumt der Schläfer von einem Voodoo-Priester, der eine Puppe in seinen Händen hält, zeigt dies an, dass der Träumer mehr Verantwortung für seine Taten und sein Handeln im Alltag übernehmen und nicht nur den Willen anderer entsprechen soll.

Spielt der Träumende selbst einen Zauberer und hantiert mit einer Voodoo-Puppe herum, sollte er nicht zu gleichgültig durchs Leben laufen, sondern sich daran erinnern, dass jede Aktion eine bestimme Reaktion auslöst. Dieses Traumbild fordert zur Achtsamkeit auf. Durchsticht man im Traumgeschehen eine Voodoo-Puppe mit vielen Nadeln, um jemanden Leid zuzufügen, prophezeit dies dem Betreffenden bevorstehenden Streit und Konflikte im Familienkreis, wozu er selbst maßgebend beigetragen hat, durch vorschnelle Äußerungen oder Handlungen.



Psychologische Traumdeutung

Auf psychologischer Ebene gesehen, verdeutlicht dieses Traumbild der Voodoo-Puppe, spezielle Persönlichkeitseigenschaften des Träumenden, die er innerlich verdrängt. Kommen Kinder in der Traumszene auch vor, die ein Spiel mit einer Voodoo-Puppe veranstalten, vermittelt dies den Eindruck, dass der Träumer einen Hang zur Leichtsinnigkeit besitzt. Höchstwahrscheinlich nimmt er seine persönlichen Pflichten nicht sehr ernst und flüchtet gerne vor ihnen. Verhext der betreffende Träumer im Schlaf eine andere Person, soll dem Träumer dies veranschaulichen, dass er im realen Leben oft manipulierend seine Macht zum Einsatz bringt. Wird diese Puppe jedoch für heilende Zwecke eingesetzt, kommt zum Ausdruck, dass der Träumer nach Erfüllung seiner wahren Bedürfnisse strebt, wobei es sich auch um die Ebene sexueller Befriedigung und Sehnsüchte handeln kann.



Spirituelle Traumdeutung

Im spirituellen Bereich der Trauminterpretation verdeutlicht die Voodoo-Puppe das Zeichen, dass der Betroffeneeine machtvolle Gabe besitzt, Schaden abzuwenden sowie auch Fähigkeiten besitzt, Heilung einzusetzen. Er sollte sich dieses Potenzials bewusst werden und es gezielt nützen.