---

Traumdeutung




Vogelkäfig

Assoziation: eingesperrt, unfrei, Selbstentfaltung, Freiheit, gesellschaftliche Norm

Interessanterweise werden Wellensittiche, Kanarienvögel und andere Artgenossen gerne in Vogelkäfigen gehalten, die nicht gerade großen Spielraum aufweisen, im Gegensatz zu Katzen und Hunden, die sich frei im Haus und Garten bewegen dürfen.

Ein Vogelkäfig sollte sich normentsprechend nach der Größe des Vogels ausrichten. Wir kennen auch den Ausdruck „im goldenen Käfig“ zu sitzen, was veranschaulicht, dass es einem Menschen an nichts fehlt und er mit Fülle überschüttet wird, aber dafür seine persönliche Freiheit einbüßt.

Das Traumsymbol des Vogelkäfigs könnte wichtig für die Traumdeutung sein. Er hat vielleicht einen besonders lieblichen Gesang, den der Hausherr oder die Hausherrin gerne hört. Eventuell öffnet man den Käfig und entlässt den Vogel in die Freiheit. Es spielt eine entscheidende Rolle ob der Vogelkäfig im Traumgeschehen leer ist oder nicht und auch was mit diesem passiert.

Allgemeine Traumdeutung

Ein Vogel in der Traumanalyse versinnbildlicht Freiheit, die benötigt wird, um Raum für die Entfaltung von Ideen und Kreativität zu schaffen. Wenn ein solcher Traum im Schlaf des Betreffenden erscheint, verkündet dies, dass der Träumer sich durch gesellschaftliche Normen und Gesetze beengt fühlt. Höchstwahrscheinlich spürt er den Drang daraus auszubrechen, um frei atmen und sich entfalten zu können.

Besonders wenn der Träumer sich im Traumbild selbst im Käfig sitzen sieht, könnte dies auf mangelnden Freiraum für Fantasie und kreatives Schöpfertum hinweisen. Dieses Symbol dient als Warnung an den Träumer, aus diesem Gefängnis zu entfliehen, in dem er sich ehrlich mit seinen Bedürfnissen auseinandersetzt und zugeschnitten auf seine persönliche Lebenssituation abstimmt.

Ein einzelner Vogel, der im Traum-Vogelkäfig verweilt, wie ein Habicht oder Sperber, verheißt eine gewinnbringende Vermählung mit einem Ehepartner, der sehr reich ist. Laut der volkstümlichen Traumdeutung repräsentiert ein Vogelkäfig mit vielen Vögeln darin auf Traumebene, dass man mit vielen Kindern gesegnet wird und verheißt weiters auch Wohlstand. Scheinbare unglückliche Ereignisse werden sich zu freudvolle Angelegenheiten umformen und gesinnte Bekannte und Freunde werden den eigenen Lebensweg säumen, was sich als großer Segen herausstellt.

Zur Vorsicht fordert dieses Traumbild allerdings auf, wenn man im Traum einen schwarzen Vogel im Käfig erblickt. Wegbegleiter, die mit im Rennen sind, könnten als Übeltäter entlarvt werden.

Wenn man im Traum einen bunten Singvogel im Käfig hält, deutet dies auf ein positives Omen hin. Dem Träumer wird ein Geschenk zuteil, das ihm Freude bereiten wird. Man ist aber gewarnt nicht unvorsichtig zu sein mit dem Vogel im Käfig, denn wenn er entwischen sollte, drückt dies dem Träumer aus, dass ereinen finanziellen Schaden erleiden könnte.



Psychologische Traumdeutung

Laut der psychoanalytischen Trauminterpretation symbolisiert der Vogel die Seele. Der Vogelkäfig spiegelt die innere Verbitterung und Ängste wider, die der Ursache der Unsicherheit des Träumenden und dem Gefühl nichts wert zu sein, zugrunde liegt. Der Träumer ist höchstwahrscheinlich mental überaktiv was bedeutet, dass er sich zu viele Gedanken macht, die ihn runterziehen. Eine professionelle Hilfe könnte durchaus in diesem Fall zum Nutzen sein.

Schafft der Träumer als Gefangener im Traum-Käfig diesen von innen zu öffnen, ist das wahrlich eine Befreiung, die das Unterbewusstsein so zu erkennen gibt. Die Seele des Betreffenden lehnt sich gegen die Beschränkungen gesellschaftlich einzwängender Konventionen auf und ist bestrebt, revolutionär die eigene Selbstentfaltung einzufordern. Es besteht eine tiefe seelische Sehnsucht, nach einem größeren Spielraum der Freiheit und Unabhängigkeit.

Der Vogelkäfig taucht in der Traumszene auch als Ausdruck der Einengung auf und die er aus freien Stücken von sich aus zulässt. Fühlt man sich durch diesen Traum eingesperrt, dann wird dem Träumer der Ratschlag ans Herz gelegt, sich mehr Selbstbehauptung anzueignen.



Spirituelle Traumdeutung

Volkstümlicher Auffassung nach glaubte man, dass Vögel in Verbindung mit der Überbringung der Seelen stehen und magische Gaben besitzen.

Der Vogelkäfig verkörpert der spirituellen Traumanalyse nach die Schattenseiten der Religionen. Die Freiheit der Seele wird durch Verbote und einschränkende Regeln eingeschlossen und ist so in der geistigen Entwicklung zurückgehalten.