---

Traumdeutung




Videokamera

Assoziation: Vergangenheitsbewältigung, nicht loslassen können, Authentizität, Achtsamkeit

Videokameras bieten die Möglichkeit nicht nur augenblickliche Aufnahmen zu schießen, sondern die Bewegungen vor der Linse über längere Zeiträume aufzuzeichnen und beim wiederholten Anschauen in Erinnerungen zu schwelgen. Dieses Gerät wird heutzutage fast schon als altmodisch angesehen, ausgenommen man arbeitet bei einer Filmproduktion am Filmset mit, aber sonst kann jedes Handy, Smart- oder iPhone Videos aufnehmen.

Eine auftauchende Videokamera im Traum kann wie im realen Leben auch in unterschiedlichen Momenten und Situationen zum Vorschein kommen. Spielt man eine Rolle in einem Film im Traum oder dreht man selbst hinter der Kamera den Film als Kameramann oder Kamerafrau? Vielleicht kommt man sogar als Regisseur in einer Filmproduktion auf Traumebene vor. Die Aussagekraft dieser Traumgeschehnisse ist nicht zu unterschätzen.

Allgemeine Traumdeutung

Träumt man von einer Videokamera, deutet dies allgemeiner Traumdeutung auf großen Erfolg hin. Alle Entwicklungen im Leben des Träumers werden als sehr erfüllend und erfreulich eingestuft. Betätigt sich der Träumer an einer professionellen Filmproduktion, prophezeit ihm das maßgebende Bekanntschaften, die der Betreffende kennenlernt. Steht man hinter einer Linse im Traum und filmt Landschaften oder auch Augenblicke im Leben, spiegelt dies ein reges Interesse an der Umwelt und der eigenen Entfaltung des Träumers wider. Wenn eine Videokamera im Traum erscheint, kündigt das an, eine Reflexionüber die Vergangenheit, die aktuellen Lebensumstände und was die Vorstellungen über das Zukünftige sind. Spielen die eigenen Familienangehörigen oder Freunde eine Rolle, die man vor die Kamera holt, dann spricht die Deutung das private Feld des Träumers an. Welche Menschen stellen für den Träumer die engsten Bezugspersonen dar oder wen will er nicht entbehren?

Wird der Träumer von einer Videokamera gefilmt dann verkörpert dies den Wunsch des Träumers nach Veränderung. Vielleicht läuft man wie auf festgelegten Schienen durch den Alltag und hat das Gefühl nicht authentisch sein zu können, alles ist vorgegeben und vollzieht sich fest gemauerten Grundsätzen. Man sollte genau prüfen, wem man Vertrauen schenken kann und wem nicht.

Dreht man in der Traumhandlung ein YouTube-Video, dem scheint der Lebensalltag etwas zu fade und dies versinnbildlicht die Sehnsucht nach mehr Spannung und Abwechslung.



Psychologische Traumdeutung

Laut psychoanalytischen Ansätzen dient die geträumte Videokamera als Aufforderung eine spezielle Lebenslage von einemneutralen Blickwinkel zu begutachten. Der Träumende scheint zu sehr von den eigenen Emotionswellen überflutet, die Klarheit ist somit getrübt under befindet sich nicht in seiner vollen Entscheidungsvollmacht. Das Unterbewusstsein ermuntert den Betreffenden durch das Traumsymbol der Videokamera im Traumgeschehen, dass er seine Ausrichtung ändern sollte. Sieht man sich auf Traumebene einen Film an, den man einmal gedreht hat und steht die Handlung in Verbindung mit einem wahren Ereignis aus dem wachen Zustand, interpretiert die Psychoanalyse, dass dieses noch unbewusst tief vergraben ist und nicht aufgearbeitet wurde. Sich auf eine überschauende Ebene zu stellen und sich in Ruhe alles anzusehen, kann den Blick zu mehr Objektivität schärfen.



Spirituelle Traumdeutung

Die spirituelle Interpretation von dem Traumbild der Videokamera veranschaulicht dem Träumer den Rat mit mehr Achtsamkeit durchs Leben zu gehen. Es könnten ihm wichtige Angelegenheiten durch ein eingeschränktes Wahrnehmungsfeld entgehen.