---

Traumdeutung




Unter Wasser atmen

Assoziation: Meerjungfrauen, Fische, Taucher, Mutterleib, Wiedergeburt, Stärke, Kraftquelle

Bei uns Menschen handelt es sich hierbei um eine wünschenswerte Eigenschaft, die aber nur in der Vorstellung umsetzbar ist.

Kein Säugetier ist in der Lage unter Wasser zu atmen. Fische haben durch ihre Kiemen das Privileg diese Fähigkeit anatomisch zu nutzen. Apnoe-Taucher sind ihrem Training nach am längsten in der Lage unter Wasser zu bleiben. Sie schaffen es mit einem Atemzug ganze 11 Minuten und auf hundert Meter in die Tiefe zu tauchen. Ohne Atemgerät und Taucherausrüstung muss man sich wohl mit dem Meeresmuseum begnügen, um die wunderbare Unterwasserwelt bewundern zu können.

Wenn jemand träumt unter Wasser atmen zu können, verbindet der Träumer wohl ein sehr heimeliges Gefühl mit dem Element Wasser oder findet Erfüllung im Schwimmen in der realen Welt. Das Atmen unter Wasser wäre hervorragend, denn so könnte man sich dem Vergnügen ewig lang hingeben, durch die Meerestiefen zu gleiten wie eine Meerjungfrau. Es gibt so vieles zu bewundern, wie die Vielfalt der verschiedenfarbigen Fische und Korallenriffe.

Die Gefühle, die bei so einem Wassertaucherlebnis im Traum präsent sind, lassen konkreter auf die Interpretationssymbolik eingehen. Ist es ein verlockender Genuss oder eher ein panisches Erlebnis?

Allgemeine Traumdeutung

Mit dem Traumbild "unter Wasser atmen" wird laut der generellen Interpretation auf die Fähigkeit des Träumers hingedeutet, aus eigenen Kräften eine Lebenslage zu bewältigen.

Es wird die auf die innere Stärke verwiesen, die zum Vorschein kommt, wenn man die gegenwärtige Angst von Wasser umringt zu sein überwindet. Wenn man davon träumt unter Wasser atmen zu können, verheißt dies, dass man sich in Sicherheit wiegt und alle Geschehnisse und Lebensangelegenheiten in der wirklichen Welt gut im Griff hat. Eine ungestörte und freie Atmung unter Wasser im Traum symbolisiert eine ungestörte Entfaltung und außerdem eine Balance zwischen körperlicher und seelischer Ebene.

Das Element Wasser versinnbildlicht laut der allgemeinen Traumforschung die Gefühle und das Weibliche sowie die Schaffenskraft und eine flexible Wandlungsfähigkeit des Träumers. Unter Wasser zu atmen vermittelt dem Träumenden symbolisch Zugang zur Urweisheit zu erlangen.



Psychologische Traumdeutung

Das Motiv "unter Wasser atmen" verheißt aus psychologischer Sichtweise einen Instinkt zur Rückkehr in den Mutterschoß. Aufgefangen und geborgen, unschuldig wie ein Embryo im Fruchtwasser des Mutterleibs schwimmend.

Es scheint, als sei eine Sehnsucht im Träumer da, sich von Schuld und Sünden reinzuwaschen. Möglicherweise empfindet der Träumer selbst einen persönlichen Mangel oder hat in gewissen Situation das Gefühl falsch gehandelt zu haben. Einige Angelegenheiten dieser Art scheinen ihn zu belasten. Das Bedürfnis in seinen Ursprung zurückzukehren und tiefer in seinen Urkern einzudringen. Somit steht dieses Traumsymbol auch als Erneuerung.

Dieser Traum "unter Wasser atmen" dient einem Läuterungsversuch, der den Träumer nach dem Aufwachen im besten Fall völlig leicht und frei machen kann, als wäre alles Schwere von seinen Schultern im Schlaf abgefallen.



Spirituelle Traumdeutung

In der transzendenten Auslegung verkörpert dieses Traumsymbol "unter Wasser atmen" das Zeichen der Lebensenergie und Kraftquelle des Geistes. Der Traum steht für die Wiedergeburt bzw. das Erkennen des wahren Ichs.