---

Traumdeutung




Stacheldraht

Assoziation: Abgrenzung, eingezäunt, Schutz, Unfreiheit, Trennung, Hemmung

Ein Stacheldraht dient als Zaun oder Hindernis, das gespannt wird, um zu vermeiden, dass Tiere oder Menschen ein gewisses Gebiet verlassen oder sich Zutritt verschaffen. Die Erfindung des Stacheldrahts kommt von den Amerikanern, genauer gesagt von deren Rinderzucht. Das diente dem Zweck, dass man das Weideland der Rinder schützen wollte.

Diese Entwicklung hat sich schnell herumgesprochen und wurde innerhalb kurzer Zeit überall auf der Welt eingesetzt.

Den Stacheldraht betrachtet man heutzutage maßgeblich als Zeichen für Unterdrückung und Unfreiheit. Sie kommen deswegen als Erkennungszeichen verschiedener Organisationen, die Menschenrechte vertreten vor.

Allgemeine Traumdeutung

Allgemeiner Interpretation nach symbolisiert der Stacheldraht auf Traumebene eine Warnung, die in der Hinsicht verstanden wird, dass der Träumer sich auf keine Liebesabenteuer oder in zwiespältigeAffären verwickeln lassen soll. Es steht nicht dafür Partnerschaft oder Ehe aufs Spiel zu setzen.

Taucht ein Stacheldraht als Traumbild auf, dann veranschaulicht dies dem Träumer, dass es sich gegenüber dem anderen Geschlecht großer Beliebtheit erfreut und hat vielleicht auch einen heimlichen Verehrer um sich herum. Was bedeutend ist für die Auslegung dieses Traums, ist in welcher Form der Stacheldraht Anwendung findet. Ein Stacheldraht-Zaun verweist auf eine Einzäunung der Gefühle.

Steht der Stacheldraht im Traum in einem Konzentrationslager, so deutet dies auf die Angst hin, dass man anders ist als die anderen und so nicht akzeptiert wird, wie man ist. Ein Stacheldraht auf einer Gefängnismauer als Traumbild zeigt dem Träumer auf, dass der Betreffende sich seelisch eingegrenzt fühlt.

Hat man im Traum den Mut und klettert man über den Stacheldraht, lässt dies den Versuch erkennen, dass der Träumer ein bestimmtes Problem gerne lösen würde, aber er nicht weiß wie. Sieht man sich wie man ohne große Schwierigkeit den Stacheldraht übersteigt, verheißt das Erfolg im realen Leben. Wenn derjenige aber bei diesem Vorhaben am Stacheldraht hängen bleibt, sollte er mit seinen Plänen in der Umsetzung vorsichtiger sein und so ein Scheitern abwenden zu können.



Psychologische Traumdeutung

Aus psychoanalytischer Sicht kann das Sinnbild des umgebenden Stacheldrahts zu erkennen geben, dass der Träumende durch verletzende Kommentare anderer sich gehemmt fühlt, was in weiterer Folge seine Entfaltung behindert.

Sieht sich der Träumer einen Stacheldraht um sein eigenes Grundstück herum anbringen, soll ihm dieses Traumsymbol bewusst darstellen, dass er Widerstand in sich trägt und sich in demonstrierender Haltung von den anderen abschirmen möchte. Startet die schlafende Person den Stacheldraht im Traum zu durchschneiden, verheißt ihm dies, dass er dazu aufgefordert wird, die Gefühle anderer zu achten, andererseits könnte er Gefahr laufen sich nur selbst Verletzung zuzufügen.

Verwundet man sich durch den Stacheldraht im Traum, veranschaulicht dieses Bild den innerlichen psychischen Schmerz, den der Träumer in sich trägt. Es wird ihm dadurch geraten, sich tiefergehend mit dieser seelischen Verwundung auseinanderzusetzen um diese zu heilen.



Spirituelle Traumdeutung

Die transzendente Traumauslegung weist beim Traumbild des Stacheldrahts darauf hin, dass es sich um innere Begrenzungen des Träumers handelt. Diese werden spürbar durch Erinnerungen an leidvolle Ereignisse, die einen tiefen Einschnitt im Träumer hinterlassen haben.