---

Traumdeutung




Spritze

Assoziation: Injektion, Infusion, Medizin, schmerzlindernd, Furcht, Unsicherheit, Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft

Das Bild einer Spritze lässt viele von uns innerlich im ersten Augenblick zusammenzucken. Nicht nur Kindern, sondern bei auch sonst voll im Leben stehenden Menschen steht beim Anblick einer Nadel der Schweiß auf der Stirn.

Es ist kein angenehmes Ereignis eine Spritze zu bekommen, sei es zur Betäubung gewisser Körperteile bei Operation oder Vollnarkose oder in Form von Infusionen bei Schmerz oder Injektionen bei Impfungen oder auch bei Blutabnahmen. Es gibt viele Anwendungsgebiete, wo man sie zum Einsatz bringt.

Angst vor Spritzen ist somit weit verbreitet und die Vorstellung daran lässt bereits einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Die Furcht vor Schmerz ist direkt mit einer Nadel verbunden oder beim Anblick von Blut.

Allgemeine Traumdeutung

Wenn eine Spritze als Traumobjekt im Schlaf auftaucht, verheißt die der allgemeinen Analyse nach, dass vonBeeinflussung oder Manipulation die Rede ist.

Sieht er sich im Traum in einem Krankenhaus, wo er großen Widerstand gegen eine Spritze leistet, scheint ihm die Einwirkung im wachen Zustand nicht zu bekommen. Nimmt man auf Traumebene die Nadel der Spritze sehr empfindsam wahr, da der Einstich an einer sensiblen Stelle geschieht, man sich dagegen aber nicht zur Wehr setzen kann, verdeutlicht dies wichtige Erfahrungen für seine Reifeprozess im realen Wachbewusstsein.

Der Traum von der Spritze dient demnach als Hilfssymbol, achtzugeben nur notwendige Dinge und keine risikoreichen Schritte zu unternehmen. Es gilt einen besseren Zeitpunkt abzuwarten.

Kommt im Traum ein Bild von einer zerbrochenen Medizinspritze vor, dann könnte dies einen gesundheitlichen Einbruch anzeigen. Andererseits vermittelt es sinnbildlich auch, dass Sorgen und Bedenken bei kleinen Geschäften unnötig sind. Bekommt man eine Pockenimpfung im Schlaf, darf der Träumende sich über Fülle und Wohlstand im realen Leben gefasst machen.



Psychologische Traumdeutung

Psychologischer Auffassung nach dient das Traumbild einer Spritze als Symbol der eigenen Sexualität. Die Spritze versinnbildlicht einen Phallusund Angst davor zu haben, ebenso steht es für Unsicherheit und Verklemmtheit auf sexueller Ebene. Es könnte sich um verdrängte sexuelle Begierden handeln, die sich der Träumer nicht eingesteht.

Konflikte in Hinsicht auf die Traum-Spritze veranschaulichen den Schlafenden, dass eventuell Potenzprobleme vorhanden sind.

Sticht man die Nadel jemand anderen im Traum sehr achtsam in ein Körperteil, gilt dies als Ausdruck für Unterstützung, Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft. Führt man diese Handlung recht grob ohne empathisches Einfühlungsvermögen aus, verdeutlicht das ein Symbol für den Träumer, aufmerksamer und behutsamer mit seinem sozialen Umfeld zu sein. Mitgefühl zählt wohl nicht so zu seinen Stärken und Fähigkeiten. Die psychologische Analyse gibt dem Träumer den Rat, sich der Ursache der eigenen Härte zu widmen und durch diese Aufarbeitung, sich der inneren Weichheit hinzugeben und die eigenen Antenne für die Empfindsamkeit und Verletzlichkeit anderer auszufahren.



Spirituelle Traumdeutung

In Anbetracht der spirituellen Traumdeutung gibt das Traumbild "Spritze" zu erkennen, dass ein transparenter und offener Zugang den Träumer auf den Weg zur Erkenntnis des durchdringenden Bewusstseins näher bringen kann.