---

Traumdeutung




Saurier

Assoziation: Säugetier, Reptil, ausgestorben, Stärke, Macht, Aggressivität

Heutzutage begegnen uns Saurier wohl nicht mehr, nur aufgrund der Überreste haben wir einigermaßen eine Vorstellung von diesem ausgestorbenen Reptil. Sie lebten vor Millionen von Jahren und scheinen mit ihrem außergewöhnlichen Aussehen und ihrer gigantischen Größe ein faszinierendes Bindeglied darzustellen.

Viele verschiedene Arten von Dinosauriern, die am Land lebten, sollen vorgekommen sein, manche dienten Pflanzen zur Ernährung und andere verspeisten Fleisch ganz gerne. Diese Urwesen dienten als Protagonisten von Horrorfilmen, wo sie wieder zum Leben erwachten.

Begegnet man einem Saurier im Traum, sucht man höchstwahrscheinlich das Weite. Aber es könnte auch höchst spannend sein, einem Urzeit-Dinosaurier auf einem Spaziergang zu treffen.

Allgemeine Traumdeutung

Das Bild des Sauriers im Traum steht im Zusammenhang mit Stärke, Aggressivität und Macht. Es verweist auf die Fantasie des Träumers und versinnbildlicht auch die Vorliebe, von ihm zurück in die Vergangenheit zu reisen. Ist der Träumer im Moment in einer Partnerschaft, veranschaulicht dies, dass er Liebe vertiefter erleben will und die Bereitschaft zeigt über sich hinauswachsen zu wollen.

Taucht Furcht ausgelöst durch einen Saurier im Traum auf, zeigt dies, dass der Betreffende Emotionen seines Partners als übermächtig empfindet und mit dieser Flut manchmal nicht umgehen kann. Angstvolle Empfindung einem Dino gegenüber zu spüren, steht auch für existenzielle Ängste und Sorgen.

In welchen Zusammenhang erscheint der Saurier in Ihrem Traum? Es macht wahrscheinlich einen Unterschied von einem pflanzenfressenden Dino gejagt zu werden als von einem Fleischfressenden. Je nachdem löst dies eine oder andere verschiedenartige Emotionsstärkeaus. Auf jeden Fall spiegelt die Jagd von einem Saurier Ängste wider, die mit der realen Welt des Träumers verbunden sind.

Fühlt sich der Träumer von einer anderen Person im Alltag eingeschüchtert, könnte das Unterbewusstsein durch ein Saurier-Bild im Traum aufscheinen. Wenn man keine Chance hat, dieser Person zu entfliehen, dann kann das sicher zur Belastung für den Betreffenden werden. Schaffen Sie einen Saurier im Traum zu töten, interpretiert die allgemeine Traumdeutung die Bereitschaft, sich einer beklemmenden Lage zu stellen.



Psychologische Traumdeutung

Verschiedene Hintergründe sind laut der psychoanalytischen Interpretation für das Symbol des Sauriers wichtig. Dieses Urwesen kann in Zusammenhang mit unterschiedlichen Persönlichkeitsanteilen gebracht werden. Verdrängte und verkümmerte Anteile des Charakters wurden wie zu einem Fossil versteinert.

Dieses Traumsymbol ermuntert außerdem, sich mit Tatsachen, die länger zurückliegen zu befassen. Unterdrückte Emotionen können wie aus deinem dampfenden Kessel oder lodernden Vulkan aggressiv aus einem herausquellen. Somit steht der Saurier als Metapher in der Traumdeutung für eine unaufgearbeitete Vergangenheit.

Manchmal kommt es vor, dass der Träumer selbst als Saurier im Traum sichtbar wird. Dem kann entnommen werden, dass der Träumer den Versuch startet seine eingebildete oder auch wirkliche Schwäche glätten möchte. Durch die wahrgenommeneUnterlegenheit hegt der Träumer das Bedürfnis nach mehr Durchsetzungsvermögen und Stärke.

Anders interpretiert kann das Traumsymbol, in das man selbst schlüpft im Traum, verheißen dass das eigene Selbstwertgefühl enorm groß ist und somit auch die Gefahr des Hochmuts und der Selbstüberschätzung gegeben ist.



Spirituelle Traumdeutung

Dieses Urzeitliche Säugetier geleitet uns wieder in die graue Vorzeit, eine Vergangenheit, wo noch viel an Chaos herrscht und daher die Gegenwart stark beeinflusst. Man kann das Ganze aber umdrehen und bewusst lenken, indem es auch die Möglichkeit gibt aus dem Jetzt das Ungeordnete aus der Vergangenheit zu lösen. Schlussendlich ist der Zeitfaktor Illusion auf der transzendenten Ebene gesehen.