---

Traumdeutung




Quarantäne

Assoziation: Angst vor Ansteckung, Infektionsgefahr, Schutz, Ausschluss, isolieren, Unsicherheit, Selbstzweifel

Mit „Quarantäne“ ist die Isolation von Menschen oder Tieren gemeint, bei denen man annimmt, dass sie einer ansteckenden Infektion zum Opfer gefallen sind und zu vermeiden, dass diese Krankheit weiter übertragen wird. Somit dient die Quarantäne zum Schutz der Gesellschaft vor Infektion oder Ansteckung.

Diese Quarantäne ist in ihrer Umsetzung mit viel Aufwand verbunden doch bei der Wahrscheinlichkeit einer Gefahr vor einer hochansteckenden Krankheit von großer Wirksamkeit.

Allgemeine Traumdeutung

Allgemeiner Analyse nach interpretiert ist das Traumsymbol „Quarantäne“ das Gefühl von Alleinsein. Der Träumende dieses Traumbilds fühlt sich von anderen ausgeschlossen. Er spürt eine Distanz zwischen ihm und der Außenwelt. Das Unterbewusste schickt ihm dieses Symbol als Zeichen der vollständigen Aufarbeitung, wofür es jetzt Zeit ist.

Ebenfalls kann die "Quarantäne" verdeutlichen, dass der Schläfer sich mit seiner Triebhaftigkeit im Moment auseinandersetzt. Ein Ratschlag der allgemeinen Traumdeutung wäre, sich vorerst von niedrigen Bedürfnissen loszusagen.

Wenn der Träumer auf Traumebene ein Tier einsperrt, verheißt ihm das Probleme mit den sensiblen Aspekten seines Selbst. Anders betrachtet kann dies auch ein Hinweis darauf sein, dass die träumende Person wenig empathisch ist und die Verletzlichkeit des Gegenübers nicht einschätzen kann. Oder auch wenig Rücksicht darauf nimmt. Sehen Sie sich selbst in Quarantäne im Traum, drückt dies Intrigen und Falschheit aus, die in der realen Welt demnächst warten werden.

Findet man sich aufgrund einer Epidemie im Traumland in einer Quarantäne, veranschaulicht das Unterbewusste dem Träumer seine Selbstzweifel und Unsicherheiten. Diese führen schlussendlich zu konkreten Taten und Handlungen im wachen Zustand, die schmerzhafte Ereignisse anziehen können. Wenn die Ursache der Traum-Quarantäne Krankheiten, wie Pocken oder Masern ist, könnte dies nähere Betrachtung verlangen. Es verbirgt sich die Wurzel des Ausgestoßen oder Ausgegrenztsein womöglich in Erlebnissen unserer Kindheit. Diesem Aspekt sollte bewusst nachgegangen werden.



Psychologische Traumdeutung

Eine Quarantäne ist höchstwahrscheinlich als kein so erfreuliches Erlebnis in unserer Gefühlswelt zu verzeichnen. Die psychologische Sichtweise deutet in Hinblick dessen auf eine WARNUNG hin. Dem Besagten liegt die Neigung inne, bei Anstrengung und Komplikationen gleich die Flinte ins Korn zu schmeißen und auf Rückzug zu gehen und zu isolieren. Er ist auch imstande eine Krankheit vorzutäuschen um nicht mit dem Umfeld in Kontakt treten zu müssen.

Sehen sie sich als Patient in einem Krankenhaus der unter Quarantäne gestellt wird, sollte dies als Hinweis gesehen werden, in einer belastenden Sachlage die beteiligten Gegner nicht zu unterschätzen. Ein einstweiliges Nachsinnen und ruhiges Innehalten könnte jetzt angebracht sein nicht überstürzt zu handeln, sondern zielstrebig und klar. Somit wird die Angelegenheit mit Bravour gemeistert.

Tritt im Traum eine Ärztin oder ein Arzt auf, die oder der einem mitteilt wegen einer ansteckenden Krankheit die nächste Zeit in Quarantäne zu verbringen, sollte man sich dringend mit seinen inneren Persönlichkeitsaspekten auseinandersetzen. Hier scheint es, sich um eine riesige Baustelle zu handeln, die dringend zum Fertigwerden auffordert.

Die psychologische Trauminterpretation verweist im gleichen Atemzug auch darauf, dass die ganze Traumsituation aufmerksam betrachtet werden sollte. Welche Personen hat man im Traum angetroffen, und was ist noch im Umfeld erschienen. Es ist ganz interessant, wie man zu den auftauchenden Personen im wirklichen Leben steht.



Spirituelle Traumdeutung

Die spirituelle Traumdeutung zieht durch das Traumbild der Quarantäne die Interpretation in Betracht, dass der Träumende sich im Augenblick von der geschäftigen und lärmenden Welt abschotten und sich mit der Erkenntnis seines göttlichen Selbst beschäftigen will.