---

Traumdeutung




Nilpferd

Assoziation: Gutgläubigkeit, Empfänglichkeit, weibliche Seite, Plumpheit

Nilpferde oder wie sie auch bezeichnet werden, Flusspferde zählen du den schwersten und größten Säugetieren. Sie sind in Mittel- und Südafrika zu Hause und halten sich zumeist an Flüssen, in Seen oder Wassernähe auf.

Was kann ein Nilpferd im Wasser stampfend oder badend in unserem Träumen verdeutlichen? Wie steht der Traum mit unseren wachen Leben in Verbindung ?

Allgemeine Traumdeutung

Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen dem Nilpferd und dem Wasser, in dem es gerne planscht. Das Wasser repräsentiert in der Traumanalyse den weiblichen Pol, oder steht für den weiblichen Anteil im Träumer. Das Nilpferd verkörpert in Bezug mit dem Wasser demnach, den Schutz der femininen Anteile der träumenden Person.

Allgemeiner Auffassung deutet dieses Traumtier auch Empfänglichkeit an, was mit einer Gutgläubigkeit des Träumers einhergeht. Er ist leicht von anderen zu beeinflussen oder einfach zu überzeugen. Dadurch setzt sich der Betreffende auch der Gefahr der Verletzlichkeit aus. Jede Kleinigkeit kann ihm Schmerz zufügen. Er scheint eine etwas dünne Haut zu tragen. Wichtig wäre, sich die Fähigkeit anzueignen, nicht alles persönlich zu nehmen, da es nicht so gemeint ist. Mehr die Dinge mit Leichtigkeit und Humor zu nehmen, so bleibt er gut in sich selbst verwurzelt.

Es gibt für dieses Traumsymbol Nilpferd allerdings auch eine gegenteilige Interpretation, die besagt, dass der Träumer zu Gefühlskälte neigt und es den Menschen schwer macht hinter seine Fassade zu schauen. Dieser Traum möchte auffordern, die zementierte Mauer um sich niederzureißen und sich mehr seinem sozialen Umfeld zu öffnen bzw. tiefere Begegnungen zuzulassen.



Psychologische Traumdeutung

Nach psychologischer Interpretation steht ein Traum-Nilpferd für sexuell-erotische Fantasie, die nicht ausgelebt wurde. Das Nilpferd verklickert der träumenden Person unausgelebte Triebe, die noch kein passendes Ventil gefunden haben, um ausgedrückt zu werden. Dem Träumer mangelt es an Zuwendung und Aufmerksamkeit dieses Themas, das durch den Traum verändert werden kann. Er hat sich zu wenig der Erprobung eines Liebeslebens gewidmet und hat nicht ausgekundschaftet, wie dies alles in Bewegung kommen kann. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich näher damit zu beschäftigen.

Für Carl Gustav Jung, der berühmte Psychoanalytiker steht ein Nilpferd im Traum als Sinnbild für das innere Ungeheuer, das die aggressive und dominante oder gewalttätige Seite des Träumers aufzeigt. Das Nilpferd steht auch als Symbol für Plumpheit und repräsentiert dem Träumer seine noch nicht ausgereiften Fähigkeiten. Er sollte sich vor diesen unterbewussten Kräften schützen, die den Träumer sonst überrumpeln bzw. vereinnahmen könnten, indem er lernt mit ihnen umzugehen. Annahme ist der halbe Weg zum Erfolg. Das wäre dem Träumer als ersten Schritt geraten.



Spirituelle Traumdeutung

Für die transzendente Traumebene spiegelt sich im Traumtier Nilpferd, eine Flucht des Träumers in seine innere Welt wider. Er scheint sich seinem Potenzial, seiner Größe und Ausstrahlung nicht bewusst zu sein.