---

Traumdeutung




Myrrhe

Assoziation: bitter, altes Heilmittel, Räucherwerk, Konservierung

Das Wort "Myrrhe" ist den meisten von der Geburtsgeschichte Jesu bekannt. Wie die Bibel bezeugt reisen drei heilige Könige aus dem Morgenland um den Messias mit drei Gaben zu huldigen. Diese weisen Männerritten auf Kamelen, brachten als Geschenke für Jesus Gold, Weihrauch und Myrrhe mit. Es handelt sich bei Myrrhe um ein Gummiharz, das von Balsambaumgewächsen gewonnen wird. Es wurde zur Mumifizierung der Leichen in Ägypten eingesetzt.

Welche Bedeutung könnte sich hinter diesem Symbol verbergen?

Allgemeine Traumdeutung

Die allgemeine Traumdeutung deutet das Traumsymbol "Myrrhe" als Veranschaulichung für den Träumer, dass in ihm irgendetwas im realen Leben Ekel hervorruft. Das Angewidert sein kann mit einer bestimmten Lebenssituation, Dinge oder auch mit Personen zu tun haben.

Um auf ein genaues Forschungsergebnis zu kommen, sollte die Verbindung zwischen dem Ekelzustand und der aktuellen Lebenslage untersucht werden. Zudem kann die Myrrhe als Traumbild auch gut angelegte Investitionen andeuten. Der Betreffende hat richtige Entscheidungen bezüglichen seiner Geldanlage getroffen und kann sich am Gewinn erfreuen. In anderem Falle kann die Myrrhe als Symbol dafür stehen, dass in nächster Zeit unerwarteterweise jemand auftaucht der ein Liebesgeständnis macht.

Riecht die Myrrhe im Traum für den Träumer angenehm, verheißt ihm die allgemeine Traumdeutung glückliche Zeiten und auch berufliche Geschäfte werden alle einen erfolgreichen Ausgang finden.

Empfindet der Träumer den Geruch von Myrrhe im Traum als abstoßend, symbolisiert ihm dieses Traummotiv die eigenen Unzufriedenheit einer speziellen Lebenssituation, etwas in seinem Leben erscheint grauenhaft zu sein. Wird die Myrrhe vom Träumer als Geschenk an jemanden weitergereicht, verheißt das Erfolg auf der ganzen Liebeslinie.



Psychologische Traumdeutung

Die psychologische Traumdeutung analysiert das Traumobjekt "Myrrhe" als ein Sinnbild für den Träumer, dass er starke Sehnsüchte nach Nähe und Geborgenheit einer bestimmten Person spürt. Diese Zuneigung möchte er diesem Menschen gerne mitteilen, wobei es sich auch um das sexuelle Verlangen handelt.

Wird man mit Myrrhe im Traum als Toter einbalsamiert, ist dies ein Anzeichen dafür, dass es bald zu einer Auflösung der seelischen Probleme kommen wird. Der Träumer sollte ruhig offen den Mitmenschen gegenüber auftreten und ihnen Vertrauen entgegenbringen, denn sie meinen es gut mit ihm und ihre Hilfe dient seinem Wohl. Vernimmt man den Geruch der Myrrhe im Traum als wohltuend und angenehm, wird der Träumer aufgefordert, seine Sinnlichkeit offensichtlicher in den Vordergrund treten zu lassen und zu seinen Bedürfnissen zu stehen.



Spirituelle Traumdeutung

Die spirituelle Traumdeutung verweist beim Traumsymbol "Myrrhe" auf ein intuitives Gedächtnis, das ein bestimmtes Erlebnis gespeichert hat, welches für den Träumer von bedeutender Wichtigkeit ist.