---

Traumdeutung




Meerjungfrau

Assoziation: magisches Fischwesen, Lagune, Nixe, Mythologie, Unsterblichkeit, Schönheit, graziös, entzückend, verführerisch

Wie sie uns aus Märchen und Mythen verkörpert wird, erscheint uns eine Meerjungfrau mit einem hübschen Gesicht und mit gewelltem Haar, was natürlich nicht fehlen darf, mit einem schimmernden Fischschwanz versehen. Eine anmutige und bezaubernde Gestalt des Ozeans mit magischer Kraft.

Viele Geschichten von Seeleutenerfunden, handeln von übersinnlich schönen Gesängenoder auch sollen Meerjungfrauen so manchen Seemann vor dem Ertrinken gerettet haben. Sie können unter Wasser und auch außerhalb sehr gut atmen. Der als Ersterdiese graziöse Gestalt ins Rampenlicht stellte und in eine Geschichte versponnen hat, war Hans Christian Andersen. Diese dramatische Geschichte handelt von einer Meerjungfrau, die sich unsterblich in einen Menschen verliebt hat. Heute steht sogar in Kopenhagen als Andenken an diese Geschichte, ein Denkmal in Form einer Meerjungfrau.

Im Schlaf kann es bei so einigen vorkommen, dass man im Traum bei sich selbst statt zwei Beinen, einen Fischschwanz entdeckt um auch in die Tiefen des Ozeans für längere Zeit abtauchen zu können, ohne Luft zu holen. An solch einem verträumten Bild mag man in erster Linie mal durch die grenzenlose Weite des Meeres an Freiheit erinnert werden, doch steht dieses Traumsymbol für tief gehenden Kummer, der noch in Verarbeitung ist und der überwunden werden muss. Wenn man als Nixe in diese Meerestiefen abtaucht, steht dies für ausdrucksvolle Emotionalität oder Sensibilität des Träumers, die darauf verweisen, dass man die Person leicht verletzen kann.

Haben Sie zufällig von der Meerjungfrau Statue in Kopenhagen gehört oder waren sie sogar schon mal dort? Sie ist wahrlich eine Touristenattraktion geworden und wird heutzutage von vielen bewundert. Es könnte sich also um eine Verarbeitung von Erlebtem im Traum handeln oder wem dieses Denkmal nicht bekannt ist, möchte das Unterbewusstsein wohl verklickern, dass eigene weibliche Aspekte in letzter Zeit etwas verkümmerten, egal ob sie in einem Frauen- oder Männerkörper stecken. Lassen sie mehr ihre Gefühlswelt walten.

Eine Nixe zeigt sich in unserer Vorstellungen gerne als wunderschönes und graziöses Wesen. Was könnte uns dann aber ein Bild von einer teuflischen Meerjungfrau sagen wollen? Eine diabolische Nixe, die einem in hinterlistiger Absicht angreift oder sogar verfolgt. Es könnten Aggression, Gereiztheit oder Eifersucht mit im Spiel sein, die einen stürmenden Gefühlsausbruch im Träumer heraufbeschwören können. Eine Seejungfrau kennt man meist nur als hübsches, verführerisches Wesen. Es könnte nicht Schaden mehr Aufmerksamkeit dem eigenen Innenleben zuzuführen, um damit für mehr Klarheit und Ordnung zu sorgen. Dann können Sie sicher auch wieder ruhiger schlafen.

Allgemeine Traumdeutung

Eine geträumte Meerjungfrau versinnbildlicht das entzückende und anmutige Feminine, nicht nur, wegen ihrer Schönheit und des Frauseins, sondern weil das Element Wasser unterstreichend für das Weibliche steht. Dieses Traumbild kann für einen Mann bedeuten, dass er sich nach Verführung sehnt und einer prickelnden und knackigen Liebesaffäre aufgeschlossen ist, die aber einen eher dramatischen Abschluss finden könnte.

Wenn eine Frau von einer Meerjungfrau träumt, lässt das darauf schließen, dass sie sich bereits mit der eigenen Weiblichkeit auseinandersetzt, diese bisher ängstlich unterdrückt hat, aber auf dem Weg des Annehmens unterwegs ist. Dabei spielen Vertrauen und Hingabe eine wichtige Rolle.

Vernimmt man eine singende Meeresjungfrau, dann weist dieses Traumbild auf positive Nachrichten hin.Sind sie jobmäßig auf dem Meer unterwegs, stehen solche Meerjungfrauen-Träume eher für ein negatives Omen.



Psychologische Traumdeutung

Mit ihrer bezaubernden Eleganz und Schönheit und ihrem Mischwesen auf Fisch und Mensch, repräsentiert die Meerjungfrau Ängste der maskulinen Psyche vor der femininen Sexualität.

Bei einem Mann, dem ein solches Traumbild im Schlaf erscheint, hat es wahrscheinlich mit Unsicherheit dem weiblichen Geschlecht gegenüber zu tun.

Anders gesehen symbolisiert die Meerjungfrau das Unterbewusstsein. Wem dieses Traumbild in der Nacht beglückt, der fürchtet sich vor den eigene Seelentiefen, hat Angst vorm Ertrinken im eigenen Gefühlsozean oder auch davor, von den überschwemmenden Emotionen verschlungen zu werden.

Dieses menschliche Fischwesen erinnert durch seine zweideutige Erscheinungsform daran, dass es facettenreiche Zugänge und auch Eigenschaften gibt, deren Potenzial noch nicht ganz ausgeschöpft wurden.



Spirituelle Traumdeutung

Da die Meerjungfrau halb Mensch und halb Fisch ist, deutet dies dem Träumer an, dass für das Menschsein Intuition sowie Intellekt gleichermaßen erforderlich ist. Die triebhafte Seite des Träumers sollte weder zu kontrolliert noch ausschweifend gelebt werden.