---

Traumdeutung




Matrose

Assoziation: Kajüte, Seemann, Offizier, Marineschiff, Fernweh, Abenteuer, langersehnte Reise, Freiheit

Ein Matrose auf Hoher See, der viele Länder per Schiff bereist, das verbindet man innerlich mit den Begriffen Abenteuer und aufregenden Begebenheiten. Dem generellen Klischee nach hat der Matrose an jedem Hafen eine andere Geliebte, die in sehnsüchtiger Wiedersehensfreude auf seine Rückkehr wartet. Auch sind sie den Geschichten nach dem Alkohol besonders dem Rum nicht abgeneigt. In Wirklichkeit aber besteht ein Leben als Seemann an Bord eines Schiffes aus harter Arbeit. Ein Matrose hat mehrere Aufgaben an Deck, es werden von ihm Schiffsteile instandgehalten und auch für die Ladung ist er verantwortlich. Auch kommen Matrosen als Wachoffiziere bei der Ausschau und auch am Ruder zum Einsatz.

Von einem Matrosen zu träumen versinnbildlicht eher eine Verherrlichung einer romantischen Vorstellung als die Realität dieses Berufes. Es könnte ein gewisses Fernweh mit diesem Traumbild einhergehen. Er träumt bzw. wünscht sich, mit einem Schiff um die Welt zu reisen und verborgenste Plätze dieser Erde zu entdecken. Der Hauptfokus beim Auftauchen dieses Traumbildes sollte auf eigene geheime Sehnsüchte gelenkt werden.

Allgemeine Traumdeutung

Der Arbeitsplatz eines Matrosen befindet sich auf hoher See und Wasser steht als Element vertretend für Gefühle. Als Symbol im Traum hilft er den Träumenden auf Kurs mit seiner Gefühlswelt zu bleiben. Die Verwirklichung der eigenen Freiheit wird durch den Seemann repräsentiert oder es könnte auch eine drastische Veränderung der Lebensumstände anstehen. Der Matrose steht für das Sinnbild Weitsicht und er dient als Aufmunterung,sich den eigenen Bedürfnissen und Gefühlen zu stellen. Das Steuer des Schiffes, das vom Matrosen navigiert wird, veranschaulicht weiters Selbstbestimmung und Kontrolle.

Der traditionellen Bedeutung verheißt das Traumsymbol Matrose für eine langandauernde und ereignisreiche Reise. Eine weite Reise ist aber auch mit Risiken und Gefahren verbunden, deswegen weist dieser Traum auch darauf hin, dass das Glücklichsein nicht im Außen, in der Welt zu finden ist, sondern daheim. Wenn es zu Hause nicht gefunden wird, ist es nirgendwo zu finden. Außerdem besagt dieses Traummotiv auch, dass der eigene Beziehungspartner womöglich fremdgehen könnte. Pflegt man im Traum eine Freundschaft mit einem immer wiederkehrenden Matrosen, verdeutlicht diese Traumsituation, dass überraschende Neuigkeiten den Träumer erfreuen werden. Schlägt man sich, durch einen Konflikt ausgelöst, im Traum mit dem Matrosen, deutet dies auf Missgeschicke oder drohenden Gefahren hin.

Träumt eine Frau von einem Matrosen im Schlaf, verdeutlicht dieses Symbol, dass es eventuell bald zu einer Liebschaft mit einem Mann kommen kann. Dieses Ereignis veranlasst, dass sie die derzeitige Beziehung beendet.



Psychologische Traumdeutung

Psychologisch gedeutet kann das Traumbild vom Matrosen auf zwei unterschiedlichen Auslegungen hin verweisen. Einerseits versinnbildlicht er einen romantischen Liebhaber und zum anderen symbolisiert er in Männerträumen vor allem, eine tiefe Sehnsucht nach unbegrenzter Freiheit. Es besteht die Möglichkeit, dass seine Unabhängigkeit im wachen Leben ziemlich eingeschränkt ist. Dieser Traum bringt den Rebellen in ihm zum Ausdruck. Eine weitere Deutung sieht im Matrosenbild eine unterstützende Hilfe einer männlichen Kraft, die Ordnung mit sich bringt. Somit steht dieses Traumsymbol für Schutz auf der Reise des Lebens. Befindet man sich in einer streitenden Angelegenheit mit dem Matrosen im Traum, deutet dies auf einen bevorstehenden Verlust einer Person hin, auf die man sich vorher verlassen hat und von der man jetzt anscheinend verlassen ist.

Das Bild von einem Schiff, auf dem ein Seemann übers Meer segelt, versinnbildlicht die Reise des Träumers. Aus der Sichtweise heraus, veranschaulicht dieses Symbol die Unberechenbarkeit des Lebens, man weiß nicht, was man zu erwarten hat auf dieser Reise. Alles geschieht unvorhergesehen ohne unsere Kontrolle. Die Höhen und Tiefen des Lebens werden durch die Wellen des Ozeans gespiegelt. Der Matrose repräsentiert auch das Verlangen, sich widrigen Umständen entgegenzustellen, nicht sofort aufzugeben und immer wieder neue Ufer anzusteuern. Die Traumdeutung verweist vor allem auch auf das Potential des Träumers, die Tiefen des Unbewussten zu erforschen.



Spirituelle Traumdeutung

Auf transzendenter Sichtebene verdeutlicht der Seemann spirituelle Interaktion. Dazu legt aber die Trauminterpretation im Zusammenhang mit dem gewissem Freiheitsverlangen auch eine bestimmte Unzuverlässigkeit dar. Dieses Traumsymbol zeigt dem Träumer auf, dass mit höheren spirituellen Einsichten, auch mehr Verantwortung in Wort und Tat gefordert wird.