---

Traumdeutung




Kampf

Assoziation: Schlacht, Terrorismus, Ring, Boxen, Wettkampf, Übermacht, Waffenstillstand, Krieger, Weltmeistertitel, Sieg, Gladiator

Seit Urzeiten, solange es die Tierwelt und auch den Menschen gibt, prägt der Kampf das Zusammenleben, um zu überleben oder um sich Macht und Besitztümer anzueignen. Auch ist heutzutage der Kampf am Arbeitsplatz vorherrschend. In modernen Zeiten geht es vielleicht im Büro weniger um körperliche Kämpfe, sondern auch um verbale Angriffe, Konkurrenzkampf und Intrigen sowie Mobbing können an der Tagesordnung sein. Dann gibt es auch den sportlichen Wettkampf, wie Boxen oder Ballspiele in Gruppen sind gesellschaftlich anerkannte „Kriege“, wo man sich um die höchste Position „streiten“ darf.

Die archaischen Zugänge, die der Mensch noch in sich trägt, zeigt die Begeisterung bei einem Boxkampf oder Wrestling beizuwohnen und ist in allen Gesellschaftsschichten weit verbreitet. Aus dem alten Japan kennt man Ninja Kämpfer oder Samurais, die alte asiatische Kampfkunsttechniken bis ins Detail eine perfekte Körperbeherrschung erlernten. Viele mythische Filme, wo schwarz vermummte Kämpfer blitzschnell durch die Lüfte fliegen und einer genialen Schwertkampftechnik nachgehen, kennt man auch heute noch.

Ein Kampf ist immer mit einem erhöhten Adrenalinspiegel und innerer Anspannung verbunden. Egal ob man sich überlegen als Sieger fühlt oder auch schon im Vorhinein weiß, dass man unterlegen ist. Die wirkliche Wachsituation des betreffenden Träumers muss für eine gute Deutung des Traums wieder berücksichtigt werden.

Allgemeine Traumdeutung

Das Traumbild eines Kampfes bedeutet einen KONFLIKT mit Gewalt zu lösen. Die betreffende Person des Traums ist im bewussten Zustand gefordert, sich einer gewissen Situation, einer Auseinandersetzung zu stellen und fühlt sich gegenüber dem Gegenpol geschwächt und kann sich nicht zur Wehr setzen.

Gibt es im Traumgeschehen einen Kampf mit seinem Beziehungspartner, muss es nicht unbedingt zu einem Aus in der Partnerschaft kommen. Es stehen vielleicht nicht kommunizierte Missverständnisse im Weg oder der Träumer fühlt sich von einem Dritten nach hinten versetzt.

Oftmals kann die Ursache für eine Kampf-Traum eine Konkurrenz auf beruflicher Ebene andeuten. In der Hinsicht weist das Traumbild des Gefechts auf eine kämpferische Neigung hin und diese verleiht dem Träumer die Kraft sich mühelos durchzusetzen. Wenn es auf familiärer Ebene im Traum eine Auseinandersetzung gibt, steht meist eine persönliche Kränkung der Angehörigen im Raum. Es könnte auf der Befürchtung des Betreffenden beruhen, zu wenig Respekt von den nahestehenden Verwandten zu erfahren.

Wird man in eine faustgeballte Schlägerei im Traum involviert, weil man jemand zur Weißglut getrieben hat, könnte das einen Zwist im Geschäftlichen hin bis zu einem Gerichtsverfahren veranschaulichen. Wenn man als Verlierer aus einem Streit hervorgeht, drückt dieses Ergebnis Verlust von eigentümlichen Besitz an.

Steht man im Traum als Krieger oder Soldat am Schlachtfeld oder liegt auf der Lauer in einem Schützengraben, weist dies darauf hin, dass man clever genug ist, um sich auf schwieriger Lage zu befreien. Kommt im Traumbild eine Kampfplatz vor, dient das als Symbol, dass es ratsam ist, sich innerlich auf mühsame und beschwerliche Arbeit vorzubereiten. Wenn man bei einem Kampf als Zuschauer anwesend ist, handelt es sich, der allgemeine Interpretation nach, um Schadenfreude.



Psychologische Traumdeutung

Eine Kampfszene im Traum steht als Sinnbild für seelischen Konflikt des Träumers. Grund dafür könnte Zwistigkeiten und Streit mit nahestehenden Menschen im sozialen Umfeld sein. Der psychologischen Deutung nach soll aber die Auseinandersetzung zu anderen nicht gesucht werden, sondern der Betroffene sollte innehalten und sich klar werden, was ihm auf dem Herzen liegt. Kampf kann auch eigene innere Unruhe und Konflikt offenbaren, die unvereinbar scheinen und ihn aus der Balance bringen.

In anderer Hinsicht verdeutlicht auf Traumebene das Symbol "Kampf" verdrängte unverarbeitete WUT aus der Wachwelt. Aggressionen können auf andere Personen überschwappen aber haben meist mit unseren eigenen persönlichen Unzulänglichkeiten zu tun. Details müssen für die Traumdeutung auch mit in die Interpretation miteinbezogen werden.

Ist der Träumende der aktive Kämpfer im Traumgeschehen, symbolisiert dies, dass er die Fähigkeit hat sich in bestimmten Situationen gut durchzusetzen. Nimmt der Betreffende im Traum eine passive Rolle ein, und wohnt dem Kampf nur als Zuschauer bei, feuert ihn dieser Traum dazu an, sich mit mehr Lebensschub für seine Interessen einzusetzen.



Spirituelle Traumdeutung

In der spirituellen Analyse veranschaulicht das Traumbild vom Kampf einen spirituellen Zwiespalt. Die Traumdeutung lädt ein, nicht mit dem Kopf durch die Wand zu rennen, sondern die Ursache des Konflikts erörtern und nach brauchbaren Lösungen Ausschau zu halten.