---

Traumdeutung




Joker

Assoziation: Ersatzkarte, Platzhalter, Narr, Clown, Bösewicht

Der Joker ist bei Kartenspielen und anderen geselligen Spielen nicht wegzudenken. Auch in einem Quiz steht er oft als Platzhalter, der jede beliebige Karte ersetzen oder darstellen kann und ist daher sehr beliebt. Wild Card wird sie auf Englisch genannt.

Er kann auch eine andere Bedeutung einnehmen, und zwar die eines unheimlichen Narren, der seine eigenen Spielregeln macht und dem keiner in die Suppe spuckt oder vorschreibt was zu tun ist. Der Spaßmacher ist allgemein betrachtet ein Clown, der sein Gesicht hinter seiner auffällig bunt geschminkten Maske mit roter Knollennase versteckt und auf dem Haupt eine farbenfrohe Perücke trägt. Auf jeden Fall kennt man in traditioneller Weise so aus dem Zirkus.

Berühmt sind der Horror-Film „IT“, wo ein böser Clown sein mordendes Unwesen treibt und Kinder in die Kanalisation lockt. Oder auch aus dem Batman Verfilmungen, in denen er einen geistesgestörten Verbrecher darstellt, der mit seinen hämischen Lachen so manche Gänsehaut auslösen kann. Dieser lässt andere Menschen mit seinem dunklen Humor und böswilligen Machtintentionen leiden. Einerseits kann der Joker durch seine Anpassungsfähigkeit mit einem Chamäleon verglichen werden und andererseits kann er Hinterlistiges und Gefährliches im Schilde führen, wenn man sich an die oben genannte Filme erinnert.

Es kommt darauf nun an, in welcher Form der Joker in unserem Traum auftaucht, dementsprechend fallen auf die Deutungen aus.

Allgemeine Traumdeutung

Wenn Ihnen der Joker als Spielkarte im Traum begegnet oder als einsetzbares Symbol für alles gebraucht werden kann, so verdeutlicht dies ANPASSUNGSFÄHIGKEIT. Das kann positiv oder negativ gewertet werden.

Es gibt Situationen, in denen es sich als wichtig erweisen kann, nachzugeben oder sich anzupassen und nicht mit dem Kopf ständig durch die Wand zu müssen und immer alles durchzusetzen. Es könnte sich hinter dem Anpassen sowohl aber auch ein anderer Aspekt verstecken, der auf eine Charakterschwäche hindeutet. Der Betreffende wälzt sich in Unsicherheit und will es allen immer recht machen und geliebt werden, wenn er sich selbst dabei verleumdet. Dies wird aber nicht auf Dauer gut ausgehen. Niemand kann immer „Everybody's Darling“ sein und sich zu verbiegen steht nicht dafür.

Außerdem kann das Traumsymbol Joker auch das Verhältnis zu umstehenden Freunden und Bekannten veranschaulichen, auf die kein Verlass ist. Wenn der Joker im Traum im Büro der Firma auftaucht, wird auf Vorsicht auf Betrügerei gewarnt. Oder aber der Schlafende wird hinter seinem Rücken belächelt und nicht ernst genommen.

Spielt der Joker im Traum den Narr oder tritt als bösartige Figur aus einem Batman Film auf, so repräsentiert der Traum Irrationalität und für die Illusion über das Leben, das oft täuscht und zu falschen verführt. Träumt man vom Joker in Verbindung eines bekannten Menschen im Schlaf, dass dieser dem Träumer kein Vertrauen entgegenbringt.



Psychologische Traumdeutung

Tiefenpsychologisch gesehen interpretiert die Traumdeutung den Joker als Sinnbild, für die eigenen Abgründe. Er könnte hinter der Maske anderen Schadenzufügende, worauf dieser Traum hindeutet. Weiter hinaus könnte er es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen um an sein Ziel zu gelangen.

Auch Ängste können in diesen Träumen damit zum Ausdruck kommen, die im Alltagsleben zu sehr unterdrückt wurden und die der Betreffende sich nicht eingestehen kann. Er kann sich auch einbilden von anderen hinters Licht geführt zu werden und diese Sorge versinnbildlicht sich als der gemeine Joker im Traum.



Spirituelle Traumdeutung

Spirituellen Interpretationen zufolge steht der Joker im Traum als verdeckte oder verschleierte Botschaft, die noch einen zweiten oder dritten Blick in Anspruch nehmen wird, um durchsichtig zu werden.