---

Traumdeutung




Indianer

Assoziation: Rothaut, Marterpfahl, Naturvölker, Kriegsbeil, Rituale, Blutsbrüderschaft, Indianertanz, Medizinmann

Diese naturverbunden Ureinwohner Amerikas üben mit ihren Ritualen, Bräuchen und Naturverbundenheit schon seit Urzeiten eine besondere Anziehung auf uns aus. Ein federntragendes stolzes Volk, das als Hauptakteure in vielen Büchern und Filmen vorkommt. Berühmt sind vor allem die Karl May Verfilmungen, in denen Winnetou und Old Shatterhand die Protagonisten darstellen. Einige Geschichten über Indianer und ihre Kriegsmethoden könnten natürlich einem Klischee folgen. Überliefert von den Schamanen oder Medizinmänner der nördlichen Indianerstämme wird die sogenannte „Schwitzhütte“, wie sie bei uns genannt wird. Sie diente angeblich den Ältesten zum Rückzug und zur Visionssuche. Sie ist heute in Europa als Reinigungsritual sehr beliebt und dient als Reflexions- und Auszeit aus dem geschäftigen geschehen und regt zum Innehalten von wesentlichen Aspekten an. Sie könnte auch als eine spirituelle Sauna bezeichnet werden und wird mit Ritualen in Verbindung ausgeführt gemäß bestimmter Traditionen.

Auch als Traumsymbol über der Indianer eine eigene Faszination aus und mit Vielseitigkeit kann dadurch die Traumdeutung darüber bedacht sein.

Allgemeine Traumdeutung

Oftmals zeigt sich der Indianer im Traum als abenteuerlustig und tritt auch dem Kampf gegenüber recht freudig in Erscheinung. Das Traumbild gilt als Aufforderung an den Träumer für sein Recht zu kämpfen und wenn mit vielen Schwierigkeiten zu rechnen ist. Dazu kann durch den Indianer, der durch den Traum reitet, eine große Reiselust dem Schlafenden versinnbildlicht werden.

Der Indianer mit seiner Kleidung aus Leder hergestellt und dem exotischen Federschmuck am Haupte könnte andererseits auch in eine andere Richtung deuten. Überspitzte Aufgeblasenheit wie auch Realitätsflucht könnte in einem Indianertraum weiters hinein interpretiert werden.

Wenn auf Traumebene ein Indianer auf einem Pferd reitet, symbolisiert dies den Wunsch nach mehr Spannung und neuen Herausforderung im Leben. Möglicherweise nimmt der Träumende sein Leben etwas langweilig und öde wahr. Der Indianer weist auf Abenteuer und Freiheit hin, was der Schlafende wahrscheinlich in seinem Leben vermisst. Wenn der Träumer selbst im Traum die Rolle des Indianers einnimmt, bedeutet das seine Einsatzbereitschaft und seine Motivation zu Durchsetzung eher schwacher Natur und nicht lange anhalten wird.

Das Traumsymbol eines Indianers weist oft auch auf eine WARNUNG hin, dass in einer Situation eine hinterlistige Absicht von jemanden steckt. Haben Sie einen Totempfahl im Traum gesehen in Verbindung eines Indianers mit Kriegsbemalung, ist dies als Verstärkung der Warnung zu analysieren und auf Vorsicht vor Betrügerei im Umfeld wird geraten. Versuchen Sie das Verhalten des Indianers im Traum genau zu reflektieren, um die Traumdeutung nach moderner Traumforschung exakt interpretieren zu können.

Indianer im Traum mit kriegerischen Kampfschrei und mit Pfeil und Bogen bewaffnet, verdeutlichen, dass der Träumer ein bestimmtes Ziel ohne Rücksicht auf Verluste erreichen möchte. Was auch an Bürden und Risiken bevorstehen mögen, ist der Träumer bereit in Kauf zu nehmen und stellt sich mit Mut und Zuversicht dem Unausweichlichen.



Psychologische Traumdeutung

In der psychologischen Traumanalyse nimmt das Symbol Indianer eine sehr herausragende Rolle ein. Tiefenpsychologisch betrachtet spiegelt dieses Traumbild die Irrationalität im Seelenleben wider, und repräsentiert gleichzeitig KREATIVITÄT und FANTASIE des Betroffenen. Der Träumende soll durch das Auftauchen des Indianers angespornt werden, diese 2 Fähigkeiten aktiver im Alltag zu kultivieren und umzusetzen.

Bei den Indianern handelt es sich um ein Volk, das eng mit der Natur und seinen Instinkten verbunden ist und somit reich an großen Wissen und Heilkräften ist, daher steht dieses Traumsymbol auch für Weisheit und Selbsterkenntnis. Die großen Medizinmänner der Indianerstämme, die zu den Ältesten gehören bzw. auch „Älteste“ genannt, verfügen über großes Heilwissen. Der Träumende kann durch die Traumwelt des Indianers wieder erinnert werden mit ursprünglichen Kernkräften und Energien in sich Verbindung aufzunehmen.



Spirituelle Traumdeutung

Der "Indianer" wird auf der spirituellen Bedeutungsebene als Repräsentation für die innere Kraft des Träumers gesehen.