---

Traumdeutung




Hofnarr

Assoziation: Komiker, Spaßvogel im Mittelalter, Narrenfreiheit, Lachen, Witzbold, Kritik, ironisch, humorvoll

Als Hofnarr wurden im Mittelalter jene Personen benannt, welche als Witzbolde an einem Königshof entertainen sollten und für die Belustigung der Menschen zuständig waren. Sie waren so auffällig in bunte Farben gekleidet, dass es unschwer war sie gleich zu erkennen. So kommt der Begriff „Narrenkappe“ auch von diesem Aufzug.

Die Besonderheit an der Tätigkeit der Hofnarren war ihre NARRENFREIHEIT, welche wir heutzutage noch kennen. Dies war eine besondere Stellung, die er einnahm, denn ihm war gestattet, jegliche Kritik, Tadel und Kommentar zu einer bestehender Lage oder direkt am herrschenden König kundzutun, ohne mit einer Bestrafung rechnen zu müssen. Um sich Gehör zu verschaffen, indem er die bittere Wahrheit spaßig und ironisch verpackte, geschickt und auf humorvolle Weise.

Allgemeine Traumdeutung

Die allgemeine Analyse deutet in dem Traumbild "Hofnarr" vorrangig auf das Symbol für Vergnügungen hin, welche dem Träumendennahe gelegt werden. Andererseits kann das herumfaxen eines Possenmachers an einem Hof dafür stehen, dass Personen im nahen Umkreis ihn verspotten bzw. über ihn lachen. Es könnte dieser Traum ein Hinweis sein, etwas mehr Lockerheit aufzubringen, nicht alles ernst zu nehmen und über sich lachen zu lernen.

Erblickt man einen Hofnarren im Traum, kann dies eine Warnung für die träumende Person darstellen, dass es einen Menschen gibt, der ihn belügen oder hintergehen wird. Er wird dazu angehalten etwas aufmerksamer und achtsamer durch den Alltag zu trotten. Auch kann dieser Begriff anzeigen, dass man in Zukunft vorsichtig sein sollte, nicht unüberlegt zu handeln und gedankenlos dahinzuschweifen. Das könnte von anderen ausgenutzt werden.

Ist der Träumer selbst der Witzbold in seinem Traum, steht das einerseits für Anerkennung und Lob und andererseits für ein ruhiges, entspanntes Leben. Darüber hinaus kann sich darin auch spiegeln, dass die eigenen Freunde einem nicht verstehen und nicht auf der gleichen Wellenlänge schwimmen und den Betreffenden als lächerlich, naiv oder doof abtun.

Macht sich der Hofnarr im Traum über einen Herrscher oder andere hofangehörige Adelige lustig, könnte das ein Hinweis sein, dass der Betreffende gerne in der Wachwelt andere Menschen zum Lachen bringen will. Er verfügt über recht entzückend spaßige Sprech- und Ansichtsweise und versteht es andere von schweren Lebenslagen in ihrem Leben abzulenken. Er hat die Fähigkeit auch schwärzeste Dinge in einem humorvollen Licht zu sehen.

Wenn man im Traum die Person ist, die über den Schelm und seine Späße lacht, dann wird bewusst, dass er sich mehr der Leichtigkeit des Lebens hingeben sollte und alles aus humorvollen Blickwinkeln betrachten.



Psychologische Traumdeutung

Auf der psychologischen Traumdeutungsebene versinnbildlicht der Hofnarr jemanden, der wunschgemäß für anderen Leute, Spaß verbreiten soll, wenn denen danach ist. Es wird von dem betreffenden Träumenden verklickert, dass er für seine Freunde der Spaßvogel ist. Aus anderer Perspektive kann es auch für Erniedrigung des Träumers im realen Leben stehen. Andere Leute belustigen sich auf Kosten des Betroffenen, um sich selbst zu erhöhen und auf ein Podest stellen, damit sich ihr Ego bestätigt fühlt.

Wird der Träumer als Narr oder Scherzbold im Traum verhöhnt oder ausgelacht, dann weist das auf ein DILEMMA des Betroffenen hin, dass er aus der Vergangenheit mit sich herumschleppt und das er bewusst anschauen soll. Er glaubt, aus Dummheit einen Fehler gemacht zu haben. Auch kann dieses Traumbild vom Hofnarr darauf verweisen, dass er Acht gibt auf sein Verhalten und ihn das Peinlichkeiten ersparen könnte.

Ist der Träumer selbst der Komiker oder Clown in seinem Traum, steht das in Verbindung mit Unsicherheit. Dieser Traum könnte auch mit sexuellen Aspekten zusammenhängen. Dieses Traumsymbol kann somit auch veranschaulichen, dass der Träumende seine wahre Identität oder auch seine Verletzungen hinter einer Scherz-Maske versteckt. Durch sein komisches Auftreten täuscht er andere und lenkt durch Spaß und Humor von sich selbst ab.

Wenn als Traumsymbol ein stotternder Hofnarr vorkommt, lautet die psychologische Traumforschung, dass der Betreffende dieses Traums nicht gerne Auskünfte oder Informationen preisgeben möchte. Wenn der Narr im Traum zur Belustigung seines Königs vor seinen Augen herumturnt, verheißt das dem Träumenden glückliche Zeiten.

Trägt der Witzbold im Traum nur einen Schuh am Fuß, deutet dies an, dass auf Gunsten der eigenen SELBSTDARSTELLUNG viele Persönlichkeitsteile abgespalten wurden:



Spirituelle Traumdeutung

Erblicken Sie in Ihrem Traum einen Klamauken, der seine Späße treibt, interpretiert das die spirituelle Traumdeutung so, dass es bestimmte spirituelle Themen gibt, die in nächster Zeit für den Träumenden ausschlaggebend sein werden und diese es zu ERINNERN wert ist. Was genau diese Sache betreffend gemeint ist, ergibt sich aus dem geträumten Inhalt des Witzes.