---

Traumdeutung




Heckenschere

Assoziation: stutzen, in Form bringen, Wachstum fördernd, Geiz, Verlust

Eine Heckenschere ist als Gartengerät wohl nicht wegzudenken, obfür Schneiden von Gebüschen und Hecken oder auch zumZurückstutzen von Rosen ist sie ein willkommenes Werkzeug.

Allgemeine Traumdeutung

Für die allgemeine Traumdeutung verdeutlicht das Traumbild der "Heckenschere" Geiz, der geschäftliche Angelegenheit betrifft. Wenn ein solches Werkzeug im Traum erscheint, kann dieses Auftauchen auf bevorstehendes Unangenehmes hinweisen, was mit dem Job oder der geschäftlichen Ebene zu tun hat.

Kommt eine kaputte Heckenschere im Traum des Betreffenden vor, die von ihm selbst beschädigt wurde, zeigt das einen VERLUST von Freunden in der realen Welt an. Dies hängt mit der ungezügelten Art des Schlafenden zusammen und deswegen rät dieses Traumsymbol den Träumenden dazu, eine Veränderung des eigenen Verhaltens zu ersinnen.

Wenn der Heckenschneider im Traum ein immergrünes Gestrüpp schneidet, wird ihn bald die Freude eines großen Gewinns ereilen und vergnügte Stunden. Das Stutzen eines kahlen Gebüsches oder einer Hecke kann als Traumsymbol entgegengesetzt für KUMMER oder impulsives Verhalten stehen.

Die allgemeine Traumforschung bezieht in der Deutung von diesem Traumbild der Heckenschere noch dazu mit ein, welche Jahreszeit sich im Traum zu erkennen gibt. Sollte entweder der Frühling, Sommer, Herbst oder Winter als Aspekt auftauchen, ist dies in die Interpretation miteinzubeziehen. Frühling steht für die Frische und das Auftauchen der ersten Knospen, verkündet den Beginn alles Lebens. Der Sommer steht für das Aufblühen und zur Hochzeit der Blüte. Der Herbst für das Reifen und Ernten der gesäten Früchte und der Winter steht für das Ruhen, in sich Ankommen und Auftanken.



Psychologische Traumdeutung

Unter psychologischen Aspekten betrachtet weist das Symbol "Heckenschere" auf eine Abgrenzung der Gefühle hin. Dieser Auseinandersetzung möchte der Träumende sich einerseits Zeit opfern und andererseits aber auch in gewissen Masse noch mehr abschneiden.

Oftmals versinnbildlicht eine Heckenschere im Traum eine TRENNUNG, die man aber gerne, wenn die Möglichkeit bestünde, in großen Teilen ungeschehen machen möchte, aber nicht ganzheitlich. Dieses Traumsymbol erscheint meist bei geschiedenen Eheleuten auf, die aufgrund eines gemeinsamen Kindes in Verbindung sind.

Wenn die Heckenschere im Traum des Schlafenden von einem Gärtner im Garten als Hilfsmittel dient, symbolisiert dies dem Träumenden, dass Sehnsucht nach mehr menschlicher Gesellschaft da ist. Auch wenn er die Distanz zu der äußeren Welt oft liebt, fühlt er sich im Augenblick gerade allein und einsam.

Die Heckenschere als Traumbild hat auch den Sinn, aufzuzeigen, dass der Träumer Angst hat mangelndes Verhalten bzw. etwas falsch zu machen. Dieser Traum weist weiters darauf hin, dass er besorgt ist, im wachen Zustand jemand zu verletzen. Er möchte nichts verkehrt machen.



Spirituelle Traumdeutung

Die Heckenschere wird in der spirituellen Trauminterpretation als eine KLUFT zwischen physischer und spiritueller Welt gesehen. Deswegen wird dem betreffenden Träumer geraten als Ziel die Vereinigung dieser beiden Ebenen anzustreben.