---

Traumdeutung




Glücksspiel

Assoziation: Casino, zocken, Poker, Ass im Ärmel, Pech im Spiel – Glück in der Liebe, Roulette, Spielsucht

Sehr verlockend scheint die Vorstellung bei einem einzigen Spiel den 6er im Lotto zu knacken oder durch einen Millionengewinn Reichtum zu erlangen. Alles Mögliche könnte man sich zulegen, wie ein Haus auf einer Insel im Pazifik, eine neues größeres Auto und einen Swimmingpool im Garten. Den Möglichkeiten der Anlage scheinen nach oben hin keine Grenzen gesetzt, sowie auch in der Art und Weise, wie man zu solchen Summen kommt. Lose, Lotterie, Pokern, Glücksrad oder Roulette, für jeden ist sicher etwas Passendes dabei.

Der Rubel rollt selbst in so manchen Krisenzeiten. Besonders wenn man zu Spielsucht neigt, ist die Gefährdung der Überschuldung recht greifbar. Spielabhängigkeit betrifft nicht wenige Menschen, wie viel annehmen und manche von ihnen verspielen sogar Haus und Hof dabei und stehen vor dem existentiellen Nichts da.

Ob mathematische Wahrscheinlichkeitsrechnungen einiges vorhersagen könnten, sind doch das Risiko auf Verluste bei Spielen recht hoch.

Allgemeine Traumdeutung

Ist man im Traum eine Beobachter eines Glücksspiels, veranschaulicht das für die allgemeine Traumdeutung, dass der Betroffene aufpassen sollt und durch dieses Bild gewarnt wird, nicht zu sehr auf die Ratschläge anderer Personen zu hören. Es könnte dem Träumenden schlecht bekommen und großen Misserfolg ankündigen. Wenn man selbst am Spieltisch sitzt, wird dadurch ähnliches gespiegelt, was bedeutet, mit Vorsicht ist man gut beraten.

Jemanden, der sich auf Kosten anderer amüsiert oder nur an sehr seichten Beziehungen bereit ist, könnte das sehr bald teuer zu stehen kommen. Das Glücksspiel im Traum zu verlieren bedeutet möglicherweise, dass man sein Gegenüber durch egozentrisches, rücksichtsloses Verhalten zu Verlusten führt.

Aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, zeigt das Traumsymbol "Glücksspiel" darüber hinaus, wie viel Wagemut des Träumende besitzt. Durch seine Risikobereitschaft zeigt der Schlafende, dass es ihm viel Wert ist in einer gewissen Angelegenheit zu investieren, selbst wenn die Chancen nicht zu hoch stehen, den jeweiligen Erfolg durchzusetzen.

Nimmt man im Traum selbst während des Glücksspiels ein mulmiges Gefühl wahr, handelt es sich um einen Menschen aus der Wachwelt, auf den man glaubt sich verlassen zu können, aber doch zwiespältig ein Gefühl des Zweifels sich breit macht, ob dieser dieses Vertrauen auch verdient.

Sahnt man bei einem Gewinnspiel tolle Preise ab, könnte das ein Tipp sein, sich auch um das Wohl der anderen mehr anzunehmen, statt sich nur um sein Eigenes zu kümmern.



Psychologische Traumdeutung

Bei der psychologischen Trauminterpretation ist mit dem Traumsymbol "Glücksspiel" auch ausschlaggebend, ob der Träumende im Schlaf einen Verlust oder Gewinn einfährt.

Wenn man gewinnt, kann das Glück und Zufriedenheit verheißen. Man ist glücklich im Leben, da man bewusst wertzuschätzen weiß, was man daran hat. Zu gewinnen kann Ausdruck eines glücklichen und zufriedenen Lebens sein.

Verluste im Traum des Träumenden was das Glücksspiel angeht, steht dafür, dass der Betroffene im realen Leben einem handelnden Gegenüber oder einer Situation nicht am längeren Ast sitzt. Wie man selbst den Ausgang des Glücksspiels nicht unter Kontrolle hat, einem entweder einem Gewinn oder Verlust zufällt, genauso liegt es an einer höheren Macht, außerhalb der Fähigkeit des Träumers, in welche Richtung das Ergebnis im Wachleben verläuft.



Spirituelle Traumdeutung

Der spirituellen Traumdeutungsanalyse zufolge handelt es sich bei dem Traumsymbol "Glücksspiel" um die Fähigkeit und das Potenzial des jeweiligen Träumenden, echte Chancen zeitgerecht zu erkennen und zu nutzen.

Weiters wird dem Träumer diesen Traums dargeboten sich der SCHICKSALSFÜGUNG hinzugeben und sich nicht mit Besserwisserei Gegner zu machen und sich so Konflikte einzuhandeln.