---

Traumdeutung




Fetischismus

Assoziation: Anbetung, Obsession, Vergötterung, fanatisch, vernarrt, Ergebenheit

Es gibt zwei Arten, diesen Begriff „Fetischismus“ aufzugreifen: Dem Glauben der Völkerkunde nach, versinnbildlicht der Fetischismus übersinnliche und magische Kräfte, welche heiligen Objekten zugeschrieben und als heilig verehrt werden. Durch Opfergaben und Götzendienst kann die Macht des Fetisch aktiviert und erhöht werden.

Andererseits steht der Begriff "Fetischismus" für sexuelle Ausprägung, bei der gewisse Dinge als einzigartig bevorzugter Gegenstand zur sexueller Erregung sowie Befriedigung derer Bedürfnisse dient. Als Beispiele können Schuhe, Kleidungsstücke, Unterwäsche oder Maskottchen sein. Aber auch Gasmasken können als Fetisch betrachtet werden. Meist gelten derartige Begierden als sexuelle Perversion.

Was könnte sich als Symbol oder Botschaft in solch einem Traum verstecken? Zeigt er verdrängte sexuelle Vorlieben?

Allgemeine Traumdeutung

Für die allgemeine Traumdeutung bedeutet der Traum Fetischismus, dass der betreffende Träumer in der Realwelt jemanden oder etwas speziell verfallen oder auf etwas extrem fixiert ist.

Diese „unterwürfigeLiebe“ ist eine freiwillige Hingabe des Träumers an dieses Objekt oder Subjekt. Diese könnte jedoch auch ausgenutzt und im schlimmsten Fall gegen ihn verwendet werden.

Diese Verbildlichung vom "Fetischismus" kann weiters auch zeigen, dass der Träumende am liebsten von allen sexuellen Gelüsten frei will und bevorzugt ohne diese Begierden und Bedürfnisse zurechtkommen. Ursachen könnten Angst vor Nähe oder mangelnde Leistungsfähigkeit auf sexuellen Gebiet oder auch gewisse Unreife.

Sexträume in Verbindung mit einem Fetisch kann laut der allgemeinen Auffassung darauf hindeuten, dass der Schlafende im Wachzustand eine starke sexuelle Orientierung hat. Es könnte der Wunsch bestehen, sich von ihnen zu lösen und mehr in tiefere Gefühlswelten, weniger oberflächlicher Natur einzutauchen. Wenn der Betreffende von einer Erektion träumt, durch einen Fetisch ausgelöst, drückt das meist die Sehnsucht nach seelischer Zuneigung aus.



Psychologische Traumdeutung

Psychologisch betrachtet kann das Traumbild "Fetischismus" darauf hinweisen, dass der Schlafende im Wachleben Schwierigkeiten mit der Nähe zu anderen Menschen hat. Dabei kann es sich sowohl um den körperlichen als auch den geistigen Bereich handeln. Der Träumer sehnt sich zwar nach einer Vereinigung mit anderen Menschen, kann diesem Bedürfnis in der Wachwelt allerdings nicht entsprechend Ausdruck verleihen.

Taucht im Traum das Bild der Verehrung für einen Geist als Fetischismus auf, dem ein Opfer hingegeben wird, offenbart das dem Träumer, dass er sich auf die Suche nach einem, geglaubten, verloren Anteil seines Selbst, gemacht hat. Es handelt sich höchstwahrscheinlich um verdrängte Persönlichkeitsteile, mit denen er wieder eine Verbindung aufbauen möchte.

Im Zusammenhang der Sexualität mit diesem Traumbild vom Fetischismus, deutet die psychologische Traumdeutung darauf hin, mehr sich mit der eigenen GEFÜHLSWELT auseinander zusetzen. Der Traum kann nutzbringende Auskunft darüber geben um seine Sehnsüchte und Wünsche besser zu durchleuchten.



Spirituelle Traumdeutung

Unter der Lupe der spirituellen Trauminterpretation symbolisiert der Fetischismus eine kraft- und machtvolle GABE, worin sich Spiritualität und Liebe sich in Gemeinsamkeit offenbart. Diese Fähigkeiten werden dem Schlafenden bewusst gemacht, damit er sie zielgerichtet zum Einsatz bringen kann.