---

Traumdeutung




Fechten

Assoziation: Degen, Gegner, Wettbewerb, Zweikampf, Schwert, Duell, Studentenverbindung, Sportart, Ungerechtigkeit

Seitdem es Olympische Spiele gibt, gehört das Fechten ohne Vorbehalt zu dieser Disziplin, wie Pech zum Schwefel. Es unterscheiden sich beim Fechten die Kampfinstrument voneinander, welche entweder der sehr bekannte Degen, ein Florett oder Säbel ist. Was für das Laienauge fast leicht und einfach wirkt, bedeutet für die Ausführenden, langes und hartes Training, um dieses leichtfüßige Schauspiel darzubieten. Erst durch jahrelanges Training kann man ausdauernde Kondition aufbauen, ohne schnell an die eigenen Grenzen zu kommen. Ein Gefecht dauert zwar nur 3 Minuten in einem Wettkampf, doch in dieser scheinbar kurzen Zeit wird der Kämpfer unter Hochspannung auf höchste Konzentration getestet und herausgefordert.

Es gibt so allerhand bekannte Filme, wo Degenhelden aufscheinen, die mit dem bekannten Spruch, „Einer für alle, alle für einen“ berühmt sind: „D´Artagnan und die 3 Musketiere“ oder der populäre Schönling Antonio Banderas als Zorro mit der bezaubernde Catherine Zeta Jones, als kämpfende Muse. Könnte es sein, dass Sie zu viele von diesen Abenteuerfilmen sehen und wünschen Sie sich selbst einer dieser Helden zu sein? Was dahinterstecken könnte, wird anhängend tieferliegend behandelt.

Allgemeine Traumdeutung

Das Traumsymbol "fechten" ist für die allgemeine Traumdeutung meist eher negativ besetzt. Es wird dem Träumenden, mit diesem Traum klargemacht, dass eine AUSEINANDERSETZUNG nahe liegt oder auf einen zukommt. Es gehört zu unserem Leben dazu, sich Konflikten zu stellen und sich damit auseinanderzusetzen, um aus ihnen gestärkt hervorzugehen bzw. über uns hinauszuwachsen.

Im Traum offenbart sich dem Betreffenden durch diese Traumsituation die GEFAHR der Eskalation. Wenn Sie der Typ für impulsive Reaktionen sind, könnte dieser Traum ein Hinweis darauf sein, dass Sie sich gut beobachten damit es in heiklen Situationen nicht zu einem Ausbruch kommt. Ihnen wird darüber hinaus mehr zu Diplomatie geraten, um damit der ganzen Angelegenheit den Wind aus den Segeln zu blasen und die aufbauschenden Wogen zu ebnen.

Spielt im Traum des Träumers er selbst den Degenkämpfer, symbolisiert dies ein bevorstehendes Abenteuer, das ihn auf ganz neue Weise herausfordern wird. Der eigene messerscharfe Geist, scheint in dieser Hinsicht die beste WAFFE und bester VERBÜNDETER zu sein, die sich in der naheliegenden Situation anbietet. Richtig eingesetzt führt es „stichgenau“ zum Ziel.

Wenn man hingegen das Fechten von zwei Menschen beobachtet, kann das aber auch dafür stehen, dass man mit guten Freunden in Zwist gerät, der als Konsequenz eine komplette Spaltung zur Folge hat und das Ende der Freundschaft bedeutet.



Psychologische Traumdeutung

Psychologische Traumdeuter meinen, dass bei schlafenden Personen im Traumbild des Fechtens vorkommt, dass der Betreffende durch das Schwert oder dem Degen vom Gegner verletzt wird. Die träumende Person sollte sich darin schulen, mit mehr Aufmerksamkeit durchs Leben zu gehen, da dieses Traumsymbol ein nicht fern scheinendes UNGLÜCK vorhersagen könnte. Dieser Umstand muss sich nicht unbedingt als eine offensichtliche körperliche ausdrücken, sondern es könnte auf psychischer Ebene ein persönliches Drama oder eine Tragödie weit tief greifendere Folgen haben und das Gleichgewicht völlig stören.

Ein Fechtender im Traum zu sein, kann auch mit unterdrückten RACHEGEFÜHLEN im Zusammenhang stehen. Wahrscheinlich hat man durch andere Menschen Ungerechtigkeit erfahren oder man wurde in irgendeiner Art gedemütigt und verletzt.

Ist der Träumer im Traum so geschickt und kann einen Angriff vom Gegner abwehren, scheint sein Unterbewusstes sich als Rebell auflehnen zu wollen und auf Vergeltung aus zu sein. Kann man bei diesem Zweikampf den Sieg davon tragen, bedeutet das für das Realleben, auf der Sonnenseite zu stehen und sehr geschickt dem „angreifenden“ Gegner auszuweichen und sich gekonnt dem Feindlichen zur Wehr zu setzen.



Spirituelle Traumdeutung

Im spirituellen Bedeutungsfeld steht das Traumsymbol "fechten" als HINWEIS, der davor warnen soll, dass man die „benutzen Waffen“, welche die spirituelle Kraft symbolisiert, bewusst und weise einsetzt bzw. auf einen achtsamen Umgang damit geraten wird.