---

Traumdeutung




Ebbe

Assoziation: niedriger Wasserstand, zurückziehend, Meeresufer, Flaute, Lebensrhythmus

Bei der Ebbe handelt es sich um einen Begriff, der das zurück wandernde Wasser des Meeres durch das Absinken des Meeresspiegels bewirkt. Die Ebbe verhält sich gegenläufig zur Flut, dem aufsteigenden Wasser.

Der Flussboden zeigt sich bei Ebbe deutlich am Meeresufer oder in Küstennähe freigelegt. In der Nordsee, im Wattenmeer sind während der Ebbe sogenannte „Wattwanderungen“ möglich. Regional unterscheidet sich Ebbe und Flut nicht zuletzt durch den Einfluss des Mondes, der Sonne und der Erde.

Allgemeine Traumdeutung

Die Ebbe zeigt sich öfter als Traumbild, wenn in nächster Zukunft der Träumer eine ihm vertraute Gegend, die er sehr liebt, wiedersehen wird, dahin verreisen wird.

Stehen Sie als Zuschauer am Meer zur Zeit der Ebbe, dann kann dies eine Erbschaft versinnbildlichen oder eine andere Art von Gewinn darstellen. Manchmal ist es auch ein Symbol dafür, dass sich das Schicksal wechselhaft gestalten wird.

Schwimmt oder segelt der Betroffene im Schlaf auf dem Meer und sieht vom Boot aus die Ebbe, deutet dieses Zeichen auf eine erstarrende Lebenssituation und aus diesem Umstand heraus kann sich nichts Neues entwickeln. Vertrauen ist im Moment für den Träumenden angesagt, dass der Wind in den Segeln in die passende Richtung bläst.

Wechseln sich Ebbe und Flut im Traum des Schlafenden ab, weist dies auf eine recht launisches wechselhaftes Glück hin.



Psychologische Traumdeutung

Die psychoanalytische Traumdeutung legt der Ebbe das Sinnbild für VERGÄNGLICHKEIT bei, entsprechend der psychologischen Traumdeutung die Vergänglichkeit und der ewige Kreislauf des Lebens, im Kommen und Gehen symbolisiert werden. Den aktuellen Lebensumständen des Betroffenen zufolge kann die Ebbe auch für Unzufriedenheit sowie Langweile stehen. Der Traum verrät dem Träumer, dass es noch mehr Möglichkeiten im Leben auszuschöpfen gilt und mehr Aktionspotential vorhanden ist und konkrete Handlungen gefragt sind.

Im Zusammenhang von Ebbe und Unglück kann dem Betroffenen, die zeitlich wiederkehrende Flut vor Augen gehalten werden und Trost spenden, denn es versinnbildlicht den Aufwärtsschwung zum Positiven. Im Glückszustand tritt dieses Traumbild jedoch als WARNUNG vor scheinbarer Sicherheit,Selbstüberschätzung oder Überheblichkeit ein.

Manchmal kann die Ebbe einfach als Bild der Entspannung für die Seele stehen, als Rast oder Verschnaufpause im Leben.

In Finanzangelegenheiten kann die Verbindung zum Traumbild Ebbe auch eine Flaute ankündigen. Die Leere in der Geldtasche des Träumers wird symbolisch als Ebbe gedeutet. Aber nach jedem Ab folgt ein Auf, so wird sich die finanzielle Lage bald wieder verbessern und zum Guten wenden.



Spirituelle Traumdeutung

Spirituell gedeutet stehen die Gezeiten Ebbe und Flut für den Rhythmus des Lebens. Der Lauf aller Dinge, das Auf und Ab wird dadurch symbolisiert, sowie auch die Geburt und der Tod.