---

Traumdeutung




Dachkammer

Assoziation: Oberstübchen, Versteck, Abstellraum, dunkel, verstaubt, vergessen, Rumpelkammer

Mit dem Begriff „Dachkammer“ werden schnell mal Worte wie "eng", "klein" und "dunkel" in Verbindung gebracht. Die Dachkammer verweist meistens auf einen einfach gedämmt aber kaum eingerichteten Raum unter dem Dach, der als Rumpelkammer dient. Dieser Raum unter dem Dach ist meist mit begrenzter Größe und niedriger Deckenhöhe ausgestattet.

Das Symbol der Dachkammer im Traum sollte wieder ganzheitlich im Zusammenhang mit den jeweiligen Gefühlen im Traum interpretiert werden. Hinweise, ob die Dachkammer klein, eng oder groß und geräumig waren, tragen zur klaren Deutung bedeutend bei und können hilfreich sein. Fühlte man sich eingesperrt oder verbreitete die Dachkammer Atmosphäre, sogar ein wohlig warmes Gefühl ?

Allgemeine Traumdeutung

Die allgemeine Auslegung über das Traumbild „Dachkammer'“ verweist den Träumenden darauf, den Blick auf unerfüllte Hoffnung und Sehnsüchte zu richten. Welche Wünsche kommen im realen Leben zu kurz oder müssen immer hinten anstehen und können nicht erfüllt werden? Die Dachkammer fordert auf, sich mit diesen Thematiken zu beschäftigen.

Eine kleine und enge Dachkammer kann dem Träumenden ein körperliches Unbehagen oder Unzufriedenheit versinnbildlichen. Es scheint, als würde die betreffende Person im Wachleben diesen Gefühlen ausgesetzt sein ohne eine Ahnung zu haben mit ihnen umzugehen. Dieses Traumbild impliziert die Aufforderung der Ursache dieses Unbehagens nachzugehen um es aus dem Weg räumen zu können.

Zeigt sich dem Träumenden die Traumsituation, einer Übernachtung in einer Dachkammer, sollte man sich auf Misserfolge gefasst machen. Es ist damit zu rechnen, dass Sie in der aktuellen Beschäftigung kein Glück finden werden.



Psychologische Traumdeutung

Aus psychologischer Sichtweise verkörpert das Symbol "Dachkammer" eine unbewusste Sehnsucht des Träumers nach mehr Freiraum und Weite und somit aus seiner begrenzten Welt auszubrechen. Im Wachzustand fühlt er sich den verwobenen Netzen und Verstrickungen der modernen Welt gegenüber etwas verloren. Deswegen begehrt er ein größeres Maß an Abgeschiedenheit um dadurch in einen inneren Ruhezustand einzutauchen.

Befindet sich der Träumende in der Traumsituation eingesperrt in der engen Dachkammer, wirkt sich das gegenteilig auf die Traumdeutung aus. Dieses Symbol weist darauf hin, dass es notwendig wäre, seinen Horizont zu erweitern und einen Wissenszuwachs anzustreben. Dadurch kann ein Durchbruch in neue Weiten und Tiefen geschehen und helfen ihm, sein enges Leben hinter sich zu lassen.

In wenigen Fällen erwähnt, könnte das Traumbild Dachkammer auf Kommunikationsschwierigkeiten hindeuten. Im realen Leben fehlt dem Schlafenden die Fähigkeit sich verbal verständlich auszudrücken, wie es ihm beliebt und fühlt sich kommunikativ eingeengt.



Spirituelle Traumdeutung

Auf der spirituellen Ebene der Traumanalyse wird durch "Dachkammer" versinnbildlicht, als eine Sehnsucht des Träumers nach spiritueller Abgegrenztheit, um sich durch Abwendung der äußeren Ablenkungen weg, zu vertiefter Innenschau zu gelangen. Im Moment gibt ihm diese Dachkammer Schutz und Sicherheit in dieser Entwicklungsphase.