---

Liebeshoroskop für Waage

Waage




Liebe

Für eine Waage ist Liebe ihre Existenzberechtigung. Zu lieben heißt zu leben. Von dem Augenblick an, da Waagegeborene ihre wunderschönen Augen öffnen und das Licht der Welt erblicken, sind sie liebesfähig und sie entwickeln diese Kunst im Laufe des Lebens zur allerhöchsten Perfektion.
Ist es überhaupt möglich, die Liebe einer Waage in Worte zu fassen? Natürlich fällt mir in diesem Zusammenhang die göttliche Venus bzw. Aphrodite ein. Venus ist ja der regierende Planet aller Waagegeborenen und seit jeher ein Synonym für Liebe, Lust, Zärtlichkeit, Leidenschaft, Zweisamkeit, Anziehung, Nähe, Knistern, Flirten, Sehnsucht, Verschmelzung, Sinnlichkeit. Die Griechen hielten Aphrodite für die fruchtbare Göttin des blühenden Frühlings und der überströmenden Frühlingslust. Vor allem aber war Venus-Aphrodite eine Gestalt mit unvergleichlichen Reizen. Jede Waage, gleichgültig ob Mann oder Frau, besitzt etwas von dieser venusischen Ausstrahlung und weckt deshalb beim anderen die Vorstellung, Venus persönlich nahe zu sein. Sie sind schön, anmutig, charmant, liebreizend, zärtlich, einfühlsam. Sie geben ihrem Gegenüber das Gefühl, das gefunden zu haben, was er bzw. sie ersehnt hat, seinen/ihren Liebestraum … Manchmal glaube ich sogar, dass Waagegeborene genau spüren, welches Liebesideal im anderen steckt. Und diesen Traum wollen sie erfüllen, denn dann ist auch der ihrige erfüllt.

Sex

Das Liebesspiel mit Waagegeborenen ist ein ästhetisch schöner Akt. Sie »machen« nicht nur einfach Liebe, vielmehr zelebrieren sie ein Kunstwerk. Die Erotik der Waagen ist niemals schrill oder billig, sondern elegant und voll stilvollem Genuss. Will man sie verführen, so sollte man für eine schöne, harmonische Umgebung sorgen. Das muss nicht immer nur das Schlafzimmer sein, ein Picknick auf einer Waldlichtung oder Zärtlichkeiten auf einer Bank im Mondschein sprechen Waagen an und befriedigen ihren Sinn für Inszenierungen. Man achte allerdings darauf, dass die Bank nicht neben einem Abfallkorb steht, auf so etwas reagiert die Waage empfindlich.
Apropos Zärtlichkeiten: Typische Waagen küssen gern, oft und immer wieder anders. Ihr Zungenspiel ist zart-romantisch bis leidenschaftlich-sinnlich, ästhetisch oder verspielt. Kein Kuss gleicht dem anderen und Küssen gehört für sie selbst zu einem unverbindlichen Flirt.
Der Liebesakt beginnt mit einem ausgedehnten Vorspiel, dazu gehört auch romantisches Bettgeflüster. Warum Eile? Die Nacht ist für die Liebe da. Kreuz, Po und seitliche Lendenregion sind ihre besonders erogenen Zonen. Berührungen, leichtes Streicheln – der Fantasie des Liebespartners sind da keine Grenzen gesteckt, wenn er seine Waage in größte Erregung versetzen will.
Waagen besitzen den Drang, die Liebe zu erhöhen; das heißt, sie aus dem rein Körperlichen zu befreien und ihr das Reich des Geistes zu schenken. Das bedeutet auch, dass Waagegeborene den Menschen, den sie lieben, im Laufe ihrer gemeinsamen Begegnung von einem »Körper-Sinnes-« in einen »Seelenmenschen« zu verwandeln suchen. Partner von Waagen müssen natürlich bereit sein für diese Transformation und sie sind es normalerweise auch. Denn in unserem Inneren loten wir bei jeder Begegnung den anderen Menschen aus und wissen daher, was auf uns zukommen wird.
Die Frage nach den Fähigkeiten von Waagegeborenen im Bett lässt sich abschließend also folgendermaßen beantworten: Sie sind fantastisch im Bett, aber das Bett ist ihnen bald zu klein.



Treue

Kein anderer Vertreter des Tierkreises ist so einfühlsam, so geduldig, so hingebungsvoll und kann die eigenen Bedürfnisse so weit zurückstellen wie Waagegeborene. Von daher wird überhaupt kein Zweifel daran bestehen können, dass die Waage treu ist. Allerdings zeigt sie sich auch als ein Nimmersatt, verliebt in die Liebe zur Liebe. Flirten ist eines ihrer Lieblingsspiele. Ihren charmanten Verführungskünsten zu entgehen wird schwer, wenn nicht gar unmöglich sein. Und sie fühlt sich als Kind der Liebe, wie kann sie sich dann verschließen, wenn irgendwo die Chance besteht, dass dieses Wunder geschieht?
Wie kann sie diesen Konflikt lösen? Gibt es überhaupt einen Weg aus diesem Widerspruch?
Die beste Lösung scheinen die Waagen zu finden, die in einer festen und liebevollen Partnerschaft leben und gehaltvolle, tiefe, aber platonische Verbindungen mit anderen Menschen eingehen. Weil die Waage ja von Geburt aus bereit ist, die körperliche Ebene zu transformieren, kann sie auch Beziehungen pflegen, die ohne Sex tief und erfüllend sind.

Eifersucht

Ob die Waage eifersüchtig ist? Sie kann es sein. Und wie! Wie ein »Sizilianer«! Wie ein »spanischer Torero«! In ihr steckt Venus/Aphrodite. Ja glaubt denn irgendwer allen Ernstes, dass sie es hinnähme, nicht die Erste (und Einzige) zu sein? Manchmal reicht es schon, dass ihr Partner eine(n) andere(n) anschaut …
»Aber«, werden Sie womöglich einwenden, »ist die Waage nicht ein Nimmersatt, verliebt in alles und jeden? Beansprucht sie nicht selbst immens viel eigenen Freiraum? Wie kann sie bloß so eifersüchtig sein?« Weil sie ein Luftzeichen ist! Die kommen gut zurecht mit unterschiedlichen, ja sogar widersprüchlichen Meinungen. Heute ist sie eben so – und morgen so!
Würde man also ihre Eifersucht auf einer Skala in Graden darstellen wollen, müsste man sagen, sie liegt »zwischen null und hundert …«! Und so bleibt die Waage ein unberechenbares Wesen.

Flirt

Ein strahlender Blick, ein Lächeln, ein charmantes Kompliment – Waagen spielen virtuos auf der Klaviatur des Flirtens. Denn sie sind ja die Kinder der Liebesgöttin Venus und lieben die Liebe. So ist flirten für sie das Salz in der Suppe des Lebens und sie lassen keine Gelegenheit dazu aus.
Dank ihres Charmes und ihrer angeborenen erotischen Ausstrahlung sind sie die idealen Partner bei diesem wohl ältesten Spiel zwischen Mann und Frau. Ihr Narzissmus und nicht zuletzt ihre Neugier auf andere Menschen – man muss doch unbedingt ausprobieren, ob man das Interesse des anderen wecken kann – machen sie zu perfekten »Jägern« und ihr Visavis merkt nicht einmal, dass es »gejagt« wird.
Zu einem unverbindlichen Flirt gehört für die Waage der Kuss, den sie zwar gern und oft verschenkt, aber ganz sicher nicht, wie es den Anschein haben könnte, wahllos. Denn auch beim Flirten müssen Atmosphäre und Stimmung passen.
Die schöngeistige, musische und gesellige Waage ist oft beim Stöbern in einem gut sortierten CD-Laden, einer Buchhandlung oder in aktuellen Ausstellungen anzutreffen, und dort riskiert sie auch selbst gern mal den berühmt-berüchtigten »zweiten Blick« …



Die Waage und seine Partner