---

Traumdeutung




Totenkopf

Assoziation: giftig, tödlich, Piratenflagge, Versagensängste, Verdrängung, Lebenswendung

Dieses Symbol scheint ganz eindeutig zu sein. Es erinnert zum einem an das Symbol, das oft im Zusammenhang mit giftigen Substanzen abgebildet ist. Ein Piratenschiff gibt sich mit der Flagge mit einem Totenkopf darauf zu erkennen. Andererseits verweist dieses Bild auf die Sterblichkeit aller Wesen. Was kann die Traumdeutung darüber vermitteln? Alle zusammenhängende Details im Traum sollten auch in die Interpretation miteinbezogen werden.

Allgemeine Traumdeutung

Allgemeiner Traumanalyse nach verheißt der Totenkopf im Traumgeschehen, dass Zeiten des Erfolgs in geschäftlichen Angelegenheiten bevorstehen. Doch gibt es noch ein paar Heimlichkeiten in der realen Welt, die vorher der Klärung bedürfen.

Ein Traum, in dem ein Totenkopf vorkommt, kann allerdings auch zu erkennen geben, dass eine vertraute Person aus dem engeren Umfeld etwas vor dem Träumer verbirgt. Sieht man das Traumbild vom Totenschädel als gezeichnete Darstellung, stellt dies eine einschneidende Situation dar oder eine entscheidende Lebenswendung steht dem Träumer bevor.

Ein Totenkopf mit gekreuzten Knochen darunter als Traumsymbol verheißt meist eine demnächst auftretende Gefahrensituation, die dem Träumer im Wachleben vor Augen treten wird. Oder anders kann die Auslegung auch darauf verweisen, dass ein Scheitern aus der Vergangenheit dem Träumer immer noch auf der Leber liegt.

Findet sich der Träumer beim Graben im Traum wieder, wobei er zufällig auf einen Totenschädel stößt, spiegelt dies eine Erbschaft oder andere materielle Einkünfte wider. Erblickt man in der Traumhandlung einen schelmisch grinsenden Totenkopf verkündet dieses Traumbild häusliche Streitangelegenheiten und beruflichen Misserfolg.



Psychologische Traumdeutung

Das Traumsymbol "Totenkopf" hat der psychologischen Traumdeutung betrachtet häufig mit einem Seelenaspekt zu tun, der im wachen Bewusstseinszustand verweigert und verdrängt wird. Er repräsentiert auch über Bord geworfene Wünsche und Ziele oder anders kann dies auch uneingehaltene Versprechen darstellen.

Kann der Totenkopf im Traum sogar sprechen, verbindet die psychologische Trauminterpretation damit das Symbol des Todes oder des Sensenmannes, der in dieser Form sichtbar wird und dem Betreffenden weise Lebens-Ratschläge erteilt. Dem Träumer wird dadurch vermittelt, dass er den Botschaften genau lauschen sollte, denn es könnte sich um bedeutende Anweisung oder Lektionen handeln, die dem Träumer im wachen Zustand von großen Nutzen sein könnte.

Kommt es im Traumgeschehen jedoch vor, dass der Träumer selbst mit dem Knochenschädel kommuniziert, versinnbildlicht dies die Wehmut des Träumers wegen eines liebgewonnen Menschen.

Möchte der Totenkopf den Träumer im Traum auffressen, symbolisiert die Handlung die eigenen Versagensängste des Träumers. Außerdem soll ihm dadurch bewusst werden, dass er sich wahrscheinlich vor dem Verlieren einer höher gestellten Position fürchtet. Kann der Träumer im Traum erkennen, dass eine Person im Traum einen Totenkopf statt eines Kopfes auf den Schultern trägt, verdeutlicht ihm dies, dass dieser Mensch für ihn zum Teil schon gestorben ist.

Tauchen schöne Körper mit Totenköpfen im Schlaf auf, kann dies negative Emotionen anzeigen, die der Betroffene für eine Person des jeweils anderen Geschlechts gegenüber hegt.



Spirituelle Traumdeutung

Spiritueller Traumdeutungsebene nach wird der Totenkopf als Symbol aller Endlichkeit und Sterblichkeit des irdischen Daseins interpretiert, welches dem Träumer bewusst sein sollte. Manchmal kommt man sich selbst unangreifbar und verletzlich vor und unbewusster Weise nimmt man an ewig zu leben und ewig Zeit zu haben. Das könnte sich allerdings als Illusion erweisen. Der Lebenslauf der Dinge ist oft schneller als man annimmt.