---

Traumdeutung




Rutsche

Assoziation: Spielplatz, Schwimmbecken, Nervenkitzel, rasante Fahrt, Spaß, Vergnügen, Lebensfreude

In Schwimmbädern werden oft abenteuerliche kurvenreiche Tunnelrutschen gebaut, die so konzipiert sind, dass man eine möglichst schnelle, nervenkitzelreiche Fahrt, genießen kann.

Die kindliche Begeisterung schlägt sichnicht nur zur bei Jung, sondern auch bei Alt durch.

Eine Kinderrutsche am Spielplatz ist weniger ereignisreich, da sie auch von jüngeren Spielgefährten genutzt wird. In Bergwerken war es früher üblich, dass die Beschäftigten nach getaner Arbeit gemütlich über eine Rutsche aus dem Berg heraus befördert wurden. Auf industriellem Gebiet kommen sie auch zum Einsatz um schweres Gut leicht nach unten zu transportieren.

Die Rutsche wird, anhand dieser Beispiele gezeigt, vielseitig eingesetzt. Doch in welcher Form tauchte sie in der Traumhandlung des Träumers auf ?

Allgemeine Traumdeutung

Allgemeiner Interpretation nach steht die Rutsche im Traum als Symbol für Neider im Umfeld. Es scheint, als fällt dem Träumer alles leicht in den Schoß, wozu andere sich anstrengen müssen. Sei es in der Arbeit oder Erfolg auf anderen Ebene, wo er meist auf die Sonnenseite fällt. Personen, die sich in seiner Umgebung aufhalten, könnten ihm sein Glück nicht gönnen. Andererseits verheißt die Traum-Rutsche dem Träumer, dass ein leicht erklimmender Erfolg nicht lange andauern könnte.

Ein leichtsinniges Vergnügen dient wohl dem augenblicklichen Genuss des Träumers, kann aber im Nachhinein auf seine Kosten gehen. Es wird ihm zur Vorsicht geraten, sich nicht betrügen oder sich gar zu fadenscheinigen Dingen verleiten zu lassen, also eine schiefe Bahn abrutschen.

Volkstümlicher Auslegung nach drückt die Rutsche enttäuschte Erwartungen in Liebesdingen aus. Es könnte sich um ein gegebenes Versprechen vom Beziehungspartner handeln, das dieser aber brechen könnte. Oft ist es nur eine Kleinigkeit, wo das Vertrauen auf die Probe gestellt wird, aber den Betroffenen doch zu denken gibt.

Sich selbst im Traum sehen, wie man quicklebendig vor Vergnügen eine Rutsche abwärts kommt, repräsentiert ein gutes Omen. Dies ist ein Anzeichen für pure Lebensfreude und Entzücken. Es kann auch ankündigen, dass dem Träumenden eine neue Lebenswendung bevorsteht, die glückverheißend ist.



Psychologische Traumdeutung

Die Rutsche im Traum sagt laut der psychologischen Interpretation aus, dass sich der Träumer momentan auf einen instabilen Standpunkt befindet. Grundsätzlich ist die Lebenslage des betreffenden Träumenden nicht gefestigt bzw. er sich unsicher fühlt und sein Gemüt emotionalen Schwankungen unterliegt. Das Hin und Her oder Auf und Ab der Gefühlswelt spiegelt sich in dem Symbol der Rutsche wider.

Dieses Traumbild kann auch die Haltlosigkeit der betroffenen Person veranschaulichen. Ein sich fallen lassen oder sich hingeben, kann sich angenehm anfühlen. Es kann sich auch erleichternd anfühlen, die übernommene Verantwortung einmal abzugeben und voll auf Risiko zu gehen, ohne Sicherheitsnetz. Nichts kann einen Aufhalten. Anders gesehen könnte es auch ein Hinweis auf Angst sein, dass man fremdbestimmt und unkontrolliert in eine nicht gewollte Richtung abrutscht.

Der Schlüssel für die dementsprechende richtige Interpretation liegt in den Gefühlen, die im Traum aufgetreten sind.



Spirituelle Traumdeutung

Die Spirituelle Traumdeutung sieht dieses Traumsymbol als Zeichen für die Höhen und Tiefen, die uns im Leben begleiten. Das eigene Schicksal liegt in unseren Händen und manchmal können wir uns nur zurücklehnen und im Vertrauen bleiben, wie auch immer das Ergebnis sein wird.