---

Traumdeutung




Neugeborenes

Assoziation: Baby, Geburt, unschuldig, absichtslos, rein, Neubeginn

Einzigartig ist das Gefühl der Sympathie, der Hingezogenheit, ja fast Verliebtheit, die beim Anblick eines Babys in Erscheinung tritt. Bei Frauen wird vielleicht aus biologischen Gründen eine Art mütterlicher Urinstinkt wachgerufen, die in Zusammenhang mit Beschützen und Wärmen wollen, steht.

Von großer Wichtigkeit ist die Begleitumstände, die sich im Traum von dem Neugeborenen zeigen. Dreht es sich um ihr eigenes Baby oder gehört es jemand anderen? Spüren Sie beim Anblick eher ein befremdliches oder ein wohlwollendes, einladendes Gefühl im Herzen? Wie sieht das Baby selbst ihrem Urteil gegenüber aus?

Allgemeine Traumdeutung

Ein Mensch wird als vollkommenes Wesen geboren und flutscht in diese Welt hilflos, völlig ohne Erwartungen und ohne Absicht. Dies könnte auch der Auslöser sein, warum ein Blick auf ein Neugeborenes förmlich unser Herz erwärmt. Allgemein gesehen verheißt der Traum von einem Baby ein positives Omen.

Haben Sie das Baby im Traum als schön erlebt? Dann deutet dies auf ein freudvolles Leben hin sowie auch in Liebesangelegenheiten auf Erfolg. Weiters können neue Freunde eine große Lebensbereicherung darstellen. Beurteilt man das Kind im Traum eher als unhübsch, repräsentiert dies die Unreife oder im Volksmund ausgedrückt, dass der Träumer noch etwas „grün hinter den Ohren“ ist.

Wenn der Träumer eine stillende Frau im Traum sieht, versinnbildlicht das den Wunsch nach eigenem Nachwuchs.

Bekommt man selbst ein Baby, verkündet dieses Bild im Traum den Beginn einer neuen Lebensphase.

Füttern Sie Ihr süßes Baby im Traum, weist dies darauf hin, dass Sie noch mehr Zeit und Mühe in ein Projekt investieren müssen, bis sie die Früchte ernten können.



Psychologische Traumdeutung

Spielen Sie die Rolle der Mutter oder des Vaters im Traum, drückt das eine Verletzlichkeit und Sensibilität ihrer Gefühlswelt hin. Schauen Sie einem Baby beim Schlafen zu, spiegelt sich in diesem Traumbild eine positive Zukunftsentwicklung wider. Vernimmt der Träumer ein schreiendes Neugeborenes im Traum, rät es dem Träumer sich mehr um sich selbst als um andere zu kümmern. Die Nase nicht zu sehr in andere Angelegenheiten zu stecken.

Das Traumsymbol „Neugeborenes“ verweist weiters auch auf Schaffenskraft und Zuversicht. Auch der eigene Wunsch nach Nachwuchs kann mit diesem Traumbild in Verbindung stehen. Vielleicht sind Sie bereits schwanger oder Sie haben sich mit dem Gedanken an ein Baby beschäftigt.

Ein Baby im Traum zu sehen kann auch dafür stehen, ob Sie Verantwortungsbewusst mit beiden Beinen im Leben stehen oder sich lieber verwöhnen und umsorgen lassen wollen odersich zurücksehnen in einen Zustand unschuldigen Seins.



Spirituelle Traumdeutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol „Neugeborenes“ als Neuanfang. Körperliches, geistiges und seelisches Prinzip sind zu einer Einheit verbunden und was sich im Traum offenbart, entstammt einer verinnerlichten Weisheit, die in jedem vorhanden ist.