---

Traumdeutung




Atomkraft

Assoziation: radioaktiv, Spaltung, Energieerzeugung, GAU, Krieg, Machtmissbrauch

Zu den kontroversesten Themen der heutigen Zeit gehört wohl das Thema Atomkraft. Die Ansichten gehen auseinander, die einen verteufeln diese Art von Stromerzeugung gerade aus Gründen tragischer Reaktorunglücke, während die anderen auf Atomkraft als saubere Form der Energieerzeugung nicht verzichten wollen.

Radioaktive Stoffe werden nicht nur in Kernkraftwerken zur Stromerzeugung, sondern auch zum Antrieb von U-Booten und ganz zu schweigen leider auch für Atomwaffen eingesetzt.

Weil Atomkraft so starke Reaktionen hervorruft und im Fall eines Unfalls furchtbare Folgen haben kann, ist sie auch ohne direkten Kontakt im Wachzustand ein aussagekräftiges Traumsymbol.

Allgemeine Traumdeutung

In welchem Zusammenhang das Traumsymbol auftaucht ist auch hier wieder grundsätzlich wichtig zu beachten, weil sich daraus unterschiedliche Deutungen erschließen können. Es spielt auch eine Rolle wie der Träumende generell zu Atomkraft steht.

Häufig ist anzunehmen, dass es sich nicht um einen romantischen Liebestraum handelt, sondern um einen Alptraum, wenn Atomkraft im Spiel ist, zum Beispiel könnte jemand von dem größten Atomkraftwerk Unfall träumen, einem sogenannten GAU. Da in großen Mengen radioaktive Strahlung austritt, kann ein solcher Unfall weitreichende Folgen für Mensch, Tier und Natur haben.

Dieser Traum zeigt meistens an, dass sich der Träumende vor tief greifenden Veränderungen in seinem Leben hin bis zur absoluten Zerstörung fürchtet, die wie ein GAU so ziemlich alles verändern und damit auch Gewohntem ein Ende bereiten könnte.

Für die Traumdeutung symbolisiert diese Angst die unvorhergesehenen Auswirkungen, nicht einschätzbar sind und es ungewiss ist, ob sich den Umständen entsprechend alles zum Positiven oder Negativen wenden wird.

Gehören Sie im Traum zu den Atomkraftgegnern, die gegen Kernenergie protestieren, dann birgt dies meist im wahren Leben eine potenzielle Gefährdung in sich, gegen das Sie sich wehren oder gegebenenfalls wehren sollten.

Wie auch die Atomkraft generell zur umweltfreundlichen und schadstoffarmen Energieerzeugung zählt, sozusagen einen Nutzen bringt, könnte der Traum auf jemanden oder etwas hindeuten, der für Sie gleichzeitig auch ein Risiko aufzeigt. Es gilt das Pro und Contra, die ehrlich und klar gegeneinander abzuwägen sind.



Psychologische Traumdeutung

Psychologisch gesehen könnte es in einem Traum, in dem es um Atomkraft GAU geht, auf ungewollte Persönlichkeitskennzeichen der träumenden Personhinweisen und den Umgang mit diesen.

Verdrängung und Unterdrückung werden durch dieses Traumsymbol hier widergespiegelt und zeigen auf, dass solche Methoden langfristig keine Lösung bieten und diese häufende Ansammlung zu einer zerstörenden Energie führt. Wenn sich diese nicht rechtzeitig entladen, kann es zu äußerst negativen Auswirkungen führen, nämlich zu einem richtigen SUPER GAU!

Atomkraft als Traumsymbol kann laut der Traumdeutung auch mit der Selbstwahrnehmung und Überschätzung des Träumenden in Zusammenhang stehen. Sie fühlen sich zu stark und überschätzen Ihre Ausdauer und Kraft im Umgang mit Situationen, Aufgaben und Personen. Trotz ihrer Stärke, könnte auch die Atomkraft, sich unkontrollierbar gegen Sie stellen und verheerende Schäden zutage tragen.

Dieses Traumbild stellt somit eine Aufforderung an den Träumenden dar, potenziellen Risiken gegenüber nicht zu leichtsinnig zu sein, um weder sich noch die Umwelt herum zu gefährden.

Eine weitere psychologische Deutung kann sich auf den Umgang mit Macht beziehen und symbolisiert hier vielleicht einen Machtmissbrauch.



Spirituelle Traumdeutung

Das Traumsymbol „Atomkraft“ verkörpert häufig machtvolleQuellen und Energien, daher sollte sich der Träumende in Bezug der spirituellen Quelle genau klar sein, zu welchem Wohle und Gunsten er diese Energien gedenkt einzusetzen. Seine Macht zu gebrauchen, um mehr Schaden anzurichten oder dem Gemeinwohl zum Nutzen.

Wenn man von einem GAU im Atomkraftwerk träumt, verbildlicht das grundsätzlich die Angst vor Veränderungen im Leben.