---

Planetenverteilung

Bilden Planeten in Horoskopen bestimmte Häufungen, spricht man von speziellen Planetenverteilungen. Der amerikanische Astrologe Marc Edmund Jones hat sieben Typen solcher Planetenverteilungen beschrieben.

1.    Sanduhr/seesaw

Bei dieser Planetenverteilung liegen sich die Planeten jeweils in einem Viertel des Horoskops gegenüber. Diese Verteilung kann zu Instabilität beim Horoskopeigner führen. Es kann schwierig sein, die beiden konkurrierenden Anteile im Leben zu integrieren.

2.    Fächerfigur/splash

Bei dieser Figur sind die Planeten ziemlich regelmäßig über das gesamte Horoskop verteilt. Der Splash steht für große Offenheit, aber auch Schwierigkeiten bei der Konzentration auf das Wesentliche.

3.    Eimer- oder Trichterfigur/bucket

Bei dieser Figur befinden sich alle Planeten relativ nahe beieinander. Ein einziger Planet steht allen anderen gegenüber. Er ist der „Griff“ des Eimers und wird auch als Spannungsherrscher bezeichnet. Er dominiert gerne die anderen Planeten.

4.    Schüsselfigur/bowl

Bei dieser Figur befinden sich alle Planeten in einer Hälfte des Horoskops. Horoskopeigner mit dieser Figur im Horoskop konzentrieren sich gerne auf sich selbst. Dabei besteht die Gefahr, sich nur auf die eine, sichtbare Horoskopseite zu konzentrieren und die „Schattenseite“ zu ignorieren.

Menschen mit einer dieser vier Figuren im Horoskop werden eher vom äußeren Schicksal angetrieben. Es handelt sich dabei um Zweier- und Vierer-Aufteilungen des Tierkreises.

5.    Keilfigur/bundle

Bei dieser Figur befinden sich die beteiligten Planeten in einem Abstand von maximal vier oder fünf aufeinanderfolgenden Zeichen. Der Horoskopeigner konzentriert sich auf wenige Themen und verfolgt die Ziele konsequent. Sein Blick kann jedoch einseitig werden.

6.    Lokomotive/locomotive

Bei dieser Figur befinden sich die Planeten in acht aufeinanderfolgenden Zeichen, wobei maximal ein Zeichen leer sein darf. Dem gegenüber liegen drei leere Zeichen (leeres Trigon). Der antreibende Planet (Lokomotive) ist jener Planet, der - im Uhrzeigersinn gesehen – nach der Lücke zuerst aufsteigt. Horoskopeigner mit einer Lokomotive als Figur sind meist Einzelgänger und können entweder als Erneuerer oder als Rebell gesehen werden, je nachdem welcher Planet die Führung übernimmt.

7.    Spreizfigur/splay

Bei dieser Figur bilden jeweils drei Gruppen von Planeten ein weites großes Trigon. Diese Figur kennzeichnet eine große Begabung des Horoskopeigners. Allerdings muss er darauf achten, sich auf ein Thema zu konzentrieren und seine Energien nicht zu zerstreuen.

Bei den Figuren 5-7 handelt es sich um eine Dreiteilung des Horoskops. Hat ein Horoskopeigner eines dieser Figuren in seinem Horoskop, dann wird er eher von einen inneren Antrieb geleitet als von äußeren Einflüssen.