---

Mundanastrologie

Die Mundanastrologie stammt vom lateinischen "mundus" = Welt ab und beschäftigt sich mit der Astrologie bestimmter Gebiete und Länder. Bis zur Antike wurden Horoskope meistens für eine ganze Gesellschaft erstellt. Auch wenn es sich um ein Horoskop für einen König oder Kaiser handelte, stand das Wohl des gesamten Landes dahinter. Astrologen hatten zu diesem Zeitpunkt eine wichtige Rolle in der Gesellschaft. Ihre Aufgabe war es, Gefahren vorherzusagen und Ratschläge zu erteilen. Kriegszüge fanden daher nur statt, wenn ein Astrologie zuvor die Sterne befragt hatte.

Die Mundanastrologie wurde im Lauf der Zeit jedoch immer mehr von der Individualastrologie verdrängt. Heute findet sie vor allem in der westlichen Welt wenig Verwendung. In der indischen und chinesischen Astrologie dagegen nimmt sie noch immer einen wichtigen Stellenwert ein.

In der Mundanastrologie können verschiedene Bereiche unterschieden werden:

 

  • ·         Horoskope für Staaten und Politik
  • ·         Wetterastrologie
  • ·         Börsenastrologie

Um ein Mundanhoroskop zu erstellen, werden Zyklen, Ingresse und Finsternisse berücksichtigt. Es werden dazu meist Quartalshoroskope erstellt.