---

Die Achse, die den aufsteigenden und den absteigenden Mondknoten in einem Horoskop verbindet, nennt man Mondachse. Die Mondknotenachse bildet den Schnittpunkt zwischen Mond- und Sonnenlaufbahn (astronomisch). Die Mondknoten werden in der Astrologie als verstärkende Elemente gesehen.

Es gibt immer einen aufsteigenden und einen absteigenden Knoten, wobei auf der Südhalbkugel die Knoten immer spiegelverkehrt zur Nordhalbkugel wandern.

In der karmischen Horoskop-Deutung wird der Mondknotenachse eine große Bedeutung zugewiesen, da sie die Lebensaufgabe eines Menschen beschreibt und den Weg aufzeigt, der in diesem Leben vorgesehen ist.

Die Mondknoten zeichnen eine relativ konstante Bahn durch den Tierkreis.