---

Leonardos Abendmahl

Geht es nach der Anschauung der Anthroposophen, dann schuf Leonardo da Vinci in den Figuren der 12 Apostel auch eine symbolische Darstellung der Tierkreiszeichen.

Folgende Symbolik wird in den Aposteln gesehen:

Simon = Widder: Energisches Kinn, dynamische Hände, seine Haltung steht für Aktivität

Thaddäus = Stier: Kräftiger Nacken, behäbig, die rechte Hand zeigt das Ideogramm für den Stier

Matthäus = Zwillinge: Hände und Kopf zeigen in verschiedene Richtungen – für alles offen

Philippus = Krebs: Weibliche Züge, wirkt verletzlich, verträumter Blick, seine Hände bilden die Krebsschalengeste

Jakobus der Ältere = Löwe: Stolz, selbstbewusst, strahlt Dominanz aus

Thomas = Jungfrau: Skeptisch, zweifelnd, erhobener Zeigefinger

Jesus = Sonne: Im Zentrum platziert, alles dreht sich um ihn herum

Johannes = Waage: Seine Hände bilden das Symbol der Waagschale, er steht für Harmonie und Ruhe, ist aber zur Seite geneigt

Judas = Skorpion: Der Verräter, sein Gesicht im Schatten, der grimmige Ausdruck steht für Heimtücke und Tod

Petrus = Schütze: Wirkt dynamisch und energisch, gibt sich weise, aber auch belehrend

Andreas = Steinbock: Er mahnt die anderen zur Ruhe, wirkt unnahbar, entschieden

Jakobus der Jüngere = Wassermann: hält Kontakt zu seinen Sitznachbarn

Bartholomäus = Fische: gelassen, beobachtend