---

Imum Coeli

Der Begriff Imum coeli (Himmelstiefe) stammt vom lateinischen "intimum" = das Innerste, Tiefste und "coelum" = Himmel ab. 

Das Imum coeli wird auch Mitternachtspunkt genannt und ist der untere Schnittpunkt von Ekliptik und Meridian. Gegenüber dem Imum coeli liegt das Medium coeli (Himmelsmitte). Zusammen ergeben sie im Horoskop die Meridianachse. 

Das Imum coeli symbolisiert den Bereich, wo sich ein Mensch am besten fallen lassen kann. Er ist an diesem Punkt ganz bei sich selbst, aber auch sehr verletzlich. Es steht für die Vergangenheit und ist dem Horoskopeigner oft gar nicht bewusst, da es für ihn von Kindheit an vertraut ist. Es zeigt die Persönlichkeit eines Menschen und wie seine innersten Bedürfnisse und Empfindungen geprägt sind.