---

Epizykel

Der Begriff Epizykel stammt vom griechischen "epíkyklos" = Neben- oder Aufkreis.

Mit dem Epizykel (Epizykeltheorie) hat vermutlich Apollonios von Perge zum ersten Mal versucht, die scheinbaren Richtungs- und Geschwindigkeitsänderungen der Planeten zu erklären. Es ist daher ein wichtiger Bestandteil des geozentrischen Weltbilds. Es handelt sich dabei um einen kleinen Kreis auf einem größeren Kreis (Deferenten), auf dem die Planeten wandern. Manchmal reicht ein Epizykel zur Berechnung nicht aus, dann wird ein weiterer Epizykel auf dem ersten Epizykel hinzugefügt. 

Die Epizykeltheorie wurde von Johannes Keplers Theorie der ellipsenförmigen Planetenbahnen abgelöst und wird in der modernen Astrologie nicht mehr verwendet.