---

Aspekt

Der Begriff Aspekt hat seine Herkunft im lateinischen Wort "aspicere" = hin-, anschauen.

Die in absoluten Gradzahlen ausgedrückte Winkelbeziehung zwischen zwei Objekten wird in der Astrologie Aspekt genannt. Nicht jeder Winkel ist astrologisch bedeutsam.

Als Orbis bezeichnet man einen definierten Spielraum für Aspekte. Dieser beläuft sich auf drei bis fünf Grad. Befindet sich ein Aspekt in diesem Orbis wird er plaktischer Aspekt genannt. Liegt dabei der Orbis auch noch innerhalb eines Grades, dann wird der Aspekt partil oder exakt genannt.

Aspekte werden weiter in Hauptaspekte (große Aspekte) und Nebenaspekte (kleine Aspekte) eingeteilt. Weist ein Planet keine Aspekte auf, so nennt man ihn unaspektiert.

Mehrere Aspekte in einer gewissen Anordnung ergeben eine Aspektfigur.

Wenn sich die beiden beteiligten Planeten im Einklang befinden, spricht man von einem harmonischen (synthetischen) Aspekt. Sie können aber zu einer gewissen Trägheit führen. Ist das nicht der Fall, spricht man von Spannungsaspekten (analytische/herausfordernde Aspekte). Diese Aspekte bergen hohes Entwicklungspotential.

Bevor man mit der Deutung einer Aspektklasse beginnt, sollte man immer untersuchen, welche Planeten und welche Achsen beteiligt sind. Außerdem sollte man immer in beide Richtungen deuten.

Wenn sich zwei Horoskopfaktoren nach einer Opposition einander annähern (z.B. Mond und Sonne nach einem Vollmond), nennt man das einen abnehmenden Aspekt.. Wenn man von einer Konjunktion als Beginn ausgeht, spricht man von einem zunehmenden Aspekt.

 

Zu den Hauptaspekten zählen

       Konjunktion = 0°, Wirkung: neutral

Sextil = 60°, Wirkung: harmonisch

       Quadrat = 90°, Wirkung: Spannung

 Trigon = 120°, Wirkung: harmonisch

       Opposition = 180°, Wirkung: Spannung

Die wichtigsten Nebenaspekte sind

         Semihalbquadrat = 22,5°

      Halbsextil = 30°, Wirkung: Spannung

Undezil = 32°44'

Halbquintil (Dezil) = 36°, Wirkung: eher harmonisch

Nonagon (Nonil oder Novil) = 40°, Wirkung: eher harmonisch

       Halbquadrat (Oktil) = 45°, Wirkung: Spannung

 

Septil (S) = 51°26', Wirkung: eher Spannung

 Quintil (Q) = 72°, Wirkung: eher harmonisch

     Bilin = 75°

     Biseptil (BS) = 102° 52', Wirkung: eher Spannung

     Trilin = 105°

     Tridezil = 108°, Wirkung: eher harmonisch

Anderthalbquadrat (Trioktil) = 135°, Wirkung: Spannung

 Biquintil (BQ) = 144°, Wirkung: eher harmonisch

      Quinkunx = 150°, Wirkung: Spannung

 

Triseptil = 154° 16', Wirkung: eher Spannung

Tao = 165°