---

Ariosophie

Bei der Ariosophie handelt es sich um eine geistige Strömung, die noch vor 1900 entstand. Der Begriff steht für eine okkulte, die Arier betreffende Weisheit. Mit Arier ist das indogermanische Urvolk gemeint und wurde erst mit dem Nationalsozialismus mit „germanisch“ gleichgesetzt. Die beiden bekanntesten Vertreter dieser Strömung waren Guido von List und Jörg Lanz von LiebenfelsIn der Ariosophie manifestierte sich eine esoterisch-okkulte, rassisch-mythische, völkisch-nationale Weltanschauung, die auch schon ins Fanatische abgleiten kann.