---

2 der Schwerter


Einstimmung

Die Gabe zu denken bringt mir auch die Aufgabe der Entscheidung. Damit muss ich abwägen und mich festlegen. Ich muss Verantwortung übernehmen für das, was ich tue.
Die Ziffer ZWEIbeinhaltet den Zweifel und die Verzweiflung. Ich schütze mich vor möglichen Angriffen und verberge dahinter nur meine Unsicherheit und Verletzlichkeit. Ich werde misstrauisch und kritisch. Ich sollte meine Augen öffnen und der Verantwortung ins Gesicht sehen.
Die Karte zeigt auf wundervolle Weise die Doppelbödigkeit unseres Intellektes: Auf der einen Seite demonstriert die Gestalt, dass sie ohnmächtig ist, dass sie nichts sieht und sich daher auch nicht entscheiden kann. Auf der anderen Seite trägt sie zwei scharfe Waffen (ihr geistiges Potenzial) und verrät durch die verbundenen Augen, dass sie wahllos um sich schlagen kann.




Die Bedeutung

Die Karte drückt eine Phase der Verwirrung, aber auch einer unbewussten und manchmal sogar absichtlichen Irreführung aus.
Die Karte taucht auf, wenn sich ein Mensch nicht entscheiden kann, weil damit bedrohliche Verluste verbunden sind, beispielsweise wenn sich ein Kind zwischen Vater und Mutter entscheiden soll.



Aussage

Zweifel, zweifelhafte Situation
Quälende Entscheidungsunfähigkeit
Selbstschutz, Angst vor Verletzlichkeit
Spiel mit den Waffen des Intellekts
Doppeltes Spiel, Negation, Doppelzüngigkeit



Die Magie des Tarot ab jetzt nutzbar machen:
Verständlich erklärt von Erich Bauer

  • 100% Gratis Schnupperkurs per Mail erhalten
  • Verständliche Lektionen per Video
  • Du entscheidest, wann du am besten bequem per Video lernen willst


Weitere Tarotkarten

6 der Sterne III Die Kaiserin 2 der Sterne 3 der Schwerter König der Kelche 9 der Stäbe 4 der Kelche XXI Die Welt VII Der Siegeswagen 2 der Stäbe