---

Der Löwe-Mann

Seine Majestät ist eine Persönlichkeit, der Bewunderung gezollt werden muss. Im Auftreten des Löwen liegt fast immer etwas Königliches, auch wenn seine Figur schon etwas aus dem Leim geht. Löwen wollen sich um jeden Preis bemerkbar machen. In Gesellschaft möchten sie möglichst im Mittelpunkt stehen. Gelingt ihnen das nicht, reißen sie das Wort an sich und versuchen durch laute Diskussionen auf sich aufmerksam zu machen. Das lässt sie anmaßend und großspurig erscheinen, aber das sind sie im Grunde ihres Wesens keineswegs – sie können nur nicht im Schatten stehen. Eines ist sicher: der Löwe hat Charme und weiß sich stilsicher am Parkett der guten Gesellschaft zu bewegen. Das erkennen auch liebesbedürftige Damen, die den königlichen Herzensbrecher umschwärmen wie Motten das Licht.
Das Herz eines Löwen gewinnt man am besten bei Kerzenlicht und zärtlicher Musik. Wer den Platz an seiner Seite am Königsthron einnehmen will, ist gut beraten, ihm nicht zu widersprechen. Das könnte den Löwen dazu reizen, seine angeborene Ritterlichkeit zu vergessen und schweres Geschütz gegen jene auffahren zu lassen, die gegen ihn opponieren.
Nur selten finden diese Besitz ergreifenden Männer eine gleichwertige Partnerin. Denn ihre Maxime lautet: „Alles soll sich um mich drehen“. Es soll jedoch schon vorgekommen sein, dass ein Löwe von einer schlauen Jägerin eingefangen wurde und in einem Käfig – gezähmt – Männchen machte.
Beruflich drängt es den Löwe-Mann zur Selbständigkeit. Er kann sich schwer unterordnen und so wird er sich einen Beruf suchen, wo er sein eigener Herr sein kann. Obwohl die Löwen nicht gerade zu den intelligentesten aller Tierkreiszeichen zählen, werden sie es meistens weiter bringen als ihre anderen Sternenbrüder. Sie sind äußerst pflichtbewusst und wissen sich in Szene zu setzen, womit sich die Einflussreichen dieser Welt immer wieder beeindrucken lassen. So werden sie gefördert, bis sie schließlich am Chefsessel landen. Dort kann ein Löwe-Mann sich voll entfalten.