---

Das Löwe-Kind

Da liegt es nun das reizende Löwen-Baby und ist bereits der Mittelpunkt der ganzen Familie. Es wird verhätschelt und verwöhnt. Kaum bekommt es nicht genug Zuwendung und Aufmerksamkeit, beginnt es zu brüllen, dass die Wände zittern. Schon der kleine Löwe hat ein starkes Selbstwertgefühl. „Ich bin ich“, lautet sein Motto.
Dieses Kind der Sonne ist von seiner Geburt an strahlend, charismatisch und überaus geltungsbedürftig. Es besitzt ein überdurchschnittliches Maß an Energie, Tatkraft und Willensstärke. Seine Eltern sind nicht zu beneiden, denn sie stehen vor einem Problem, das schwer zu lösen sein wird. Vor allem sollten sie erkennen, dass der kleine Löwe gefordert werden will, damit er außerordentliche Leistungen vollbringen kann. Sie sollten alles fördern, was an Talent in ihrem Kind steckt. Niemals sollte man den jungen Löwen unterdrücken oder zu etwas zwingen. Denn dieses selbstbewusste und entschlossene Wesen will immer im Mittelpunkt stehen, strahlen, glänzen und bewundert werden.
Um seine Fähigkeiten ins rechte Licht rücken zu können, braucht es Publikum. Dafür müssen oft seine Geschwister herhalten, die meistens auch auf sein Kommando hören. Auch bei anderen Kindern und Spielkameraden ist der kleine Löwe nicht gerade zimperlich. Hier sollten die Eltern eingreifen und versuchen, den Machthunger einzubremsen. Auch Löwen müssen lernen, dass andere Kinder ebenso beachtet werden möchten. Wenn man Löwe-Kinder als vollwertige Gesprächspartner behandelt, können sie sehr einsichtig sein.
Wie der Löwe in freier Wildbahn, ist auch das Löwe–Kind besonders mutig, es ist eine Führernatur von Anfang an. Es braucht Aufgaben, bei denen es das Sagen hat. Oder bei denen er im Mittelpunkt steht, wie Theater spielen oder einen Mannschaftssport ausüben, wo es eine führende Rolle spielen kann. Wenn sich alles um ihn dreht, ist der kleine Löwe glücklich. Auch in der Schule will er glänzen. Er ist ehrgeizig und hat fast immer die besten Noten, weil er weiß, dass ein Vorzugschüler bewundert und beneidet wird.