---

Monthly horoscope for January 2021

Ich glaube nicht, dass für unsere Zeit, also für all die Menschen, die nach 1940 geboren sind, jemals ein dermaßen schwieriges Jahr anstand. Die Corona Pandemie ist nicht besiegt, es drohen sogar neue Gefahren, und ob die Impfungen wirklich eine Lösung sind, ist nicht sicher. Wir stehen zitternd, voller Angst an der Schwelle in ein neues Jahr. Was sagen die Sterne?

Bis jetzt lief noch alles nach kosmischen Vorgaben: der rückläufige Mars traf sich kurz vor Heiligabend im Quadrat mit Pluto, und genau zur gleichen Zeit schwoll die Infektions- und Totenzahl wieder mächtig an. Aber Saturn und Jupiter haben im letzten Drittel des Monats Dezember ihre kritische Position im Steinbock verlassen und stehen jetzt im Wassermann. Das ist eigentlich ein gutes Omen, vor allem, weil sich Jupiter von der Erde aus gesehen vor Saturn stellt, ihn also milde stimmen sollte. Oder steht die Konjunktion von Jupiter und Saturn im Wassermann für die Tonnen an Impfstoff, die jetzt zur Verfügung gestellt werden?



Mars verlässt am 7. Januar 2021 seine kritische Position. Ist dann alles vorbei? Aus astrologischer Sicht sollte damit Corona ein Ende finden. Aber selbst wenn das so ist, werden die Verantwortlichen ganz bestimmt nicht sofort grünes Licht geben, sondern uns weiter ängstigen. Befindet sich dann Corona tatsächlich auf dem Rückzug, wird man das unter Garantie den Impfungen zuschreiben und nicht dem Himmel.

Am 31. Dezember, kurz vor 24 Uhr, also ganz kurz vor dem Beginn des neuen Jahrese, kommt esam Himmel zu einer wundersamen Konstellation: der Mond befindet sich im Löwen und steht genau den Planeten Jupiter und Saturn gegenüber. Zugleich trifft Venus im Sternzeichen Schütze mit der Mondknotenachse zusammen.

Das sieht aus wie eine Beschwörung, so als hätte sich der Himmel zu einem positiven Zeichen entschlossen. Aber, und das ist enorm wichtig: wir Menschen drunten auf der Erde sind aufgefordert uns einzureihen, teilzuhaben und gemeinsam mit dem Himmel gegen die Corona-Epidemie anzutreten.

Jeder einzelne ist gefragt.
Ich werde daher am 31., genau um 23:00 Uhr, zu einem Schutzkreis einladen. Jeder, der daran teilnimmt, schützt sich vor Ansteckung und stärkt zugleich den Schutz für die ganze Erde.

Genau um 23:00 Uhr beginnen wir gemeinsam tief ein- und auszuatmen. Dann fassen wir uns in Gedanken an unsere Hände und heben Sie hinauf in den Himmel:

So sind wir stark.

So sind wir geschützt.

So verbinden wir uns mit dem Himmel.

So verbannen wir den Corona-Virus aus der Welt.



Star-Astrologe Erich Bauer hat auch für Sie nicht nur das gratis Monatshoroskop für Dezember vorbereitet, sondern er hat zusätzlich auch eine eigene Audio-Botschaft mit Tipps für Sie vorbereitet.


Please select your star sign!



Jetzt noch ein paar astrologische Details zum Januar:
Die Sonne steht im Steinbock und wechselt am 19. Januar um 21.41 in das Zeichen Wassermann: Solange die Sonne im Steinbock steht, ist Routine angesagt. Dann ab 19. Januar, können auch neue Wege eingeschlagen werden.

Merkur zieht ebenfalls durch das Zeichen Steinbock und wechselt am 8. Januar, um 13:00 Uhr, in den Wassermann: das macht das Denken frei.

Venus befindet sich bis zum 8. Januar im Zeichen Schütze und wechselt dann in den Steinbock. Das realisiert, dass die Chancen auf Lust und Liebe bis zum 8. Januar besser sind, als hinterher.

Mars bleibt bis zum 6. Januar im Zeichen Widder und wechselt in der darauf folgenden Nacht in das Zeichen Stier. Damit beginnt eine gute Zeit für Geschäfte und Gespräche mit der Bank.

Jupiter bleibt den ganzen Monat zusammen mit Saturn im Wassermann: Eine gute Konstellation für Erneuerungen und Veränderungen.

Neumond ist am 13. morgens um 5:00 Vollmond am 28., abends um 20:00

Ich wünsche Ihnen ein glückliches Jahr voller Liebe.

Ihr Erich Bauer