---

Wassermann als Chef oder Kollege

Die Wassermänner gelten als die rebellischsten unter den Sternzeichen. Für Regeln und Konventionen haben sie für gewöhnlich nur Hohn und Spott über und alles, was auch nur einen Hauch von Spießbürgerlichkeit hat, ist ihnen zutiefst zuwider. Natürlich macht sich das auch im Berufsleben bemerkbar: Für einen trockenen Bürojob sind die Freigeister normalerweise nicht zu haben, sie müssen sich stattdessen ungebunden fühlen und ihrer ausgeprägten Kreativität freien Lauf lassen können. Künstler, Freiberufler oder Selbstständige entsprechen daher viel eher dem Rollenbild des Wassermannes.
Es ist zumeist nicht schwierig, in einem Unternehmen die Wassermänner herauszufinden: Meistens erkennt man sie bereits an ihrer Vorliebe für ausgefallene Frisuren und Kleidungsstile, mit denen sie vielen Menschen imponieren. Dies übt auch eine große Anziehungskraft auf das andere Geschlecht aus und so können sich Wassermann-Geborene – egal, ob Frauen oder Männer – zumeist über eine ganze Schar von Anhängern und Verehrern freuen. Wassermänner lassen niemanden im Kollegenkreis kalt und sind daher auch recht kontroversielle Wesen: Entweder man bewundert sie oder man verachtet sie.
Seine unkonventionelle Art prädestiniert den Wassermann nicht gerade zum Chef – das strebt er auch nur selten an, da ihm dies zu „angepasst“ erscheinen würde. Ist er dennoch einmal ein Vorgesetzter, so ist er auch dies auf sehr ausgefallene Weise. Er hat eine Vorliebe für ungewöhnliche Organisationsformen und führt seine Abteilung oder sein Unternehmen meist eher wie einen Freundeskreis als wie eine Firma. Dadurch gelingt es dem Wassermann aber auch sehr gut, ein Arbeitsklima zu schaffen, in dem die Kreativität blühen kann.
Kreativität ist dem Wassermann generell auch sympathischer als Fleiß und Disziplin – der Akt des Schaffens bedeutet ihm wesentlich mehr als der Gewinn. So ist er ein großzügiger Chef, der auch gerne einmal seine Mitarbeiter zum Essen oder zu einem Ausflug einlädt, um auf diese Weise seine Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen und das harmonische Klima weiter zu fördern.