---

Die Skorpion-Frau

Mit ihrem Sex-Appeal macht die Skorpion-Dame die Männer reihenweise kirre. Keine kann so glutäugig schönste Hoffnungen erwecken wie sie. Wer aber glaubt, sie leicht erobern zu können, irrt gewaltig. Wenn Madam Skorpion einen Mann anlockt, will sie ihn ganz und gar. Sie ist keine duldsame Eva. Da sie mit den männlichen Kräften des Mars und des Pluto ausgestattet ist, hat ihre Liebe etwas sinnlich aggressives, oft sogar Besitz ergreifendes. Manchmal übernimmt sie sogar die Rolle der Eroberin – speziell bei schüchternen Männern. Von platonischen Beziehungen hält sie nicht viel, sie sucht erfüllte, leidenschaftliche Sinneslust.
Natürlich muss sie ihre Erfahrungen machen, bis sie den Partner findet, der weiß, wie man sich an ihrer Seite zu verhalten hat. Sie stellt hohe Ansprüche an ihren Geliebten. Er soll ihr nicht nur Leidenschaft und erotische Höhepunkte bieten, sondern auch intelligent sein und geistvolle Gespräche führen können. Dann macht es ihr nichts aus, wenn die Verbindung nicht von Staat und Standesamt bestätigt wird, sie wird auch mit einem festen Freund ein nicht zu scheidendes Verhältnis haben – er ist ihr Mann. Bürgerliche Vorurteile sind ihr fremd.
Im Beruf ist die Skorpion-Frau zwar überaus fleißig und sehr pflichtbewusst, aber Abhängigkeiten von anderen sind ihr zuwider. Sie fühlt sich am wohlsten, wenn sie auf eigenen Füßen steht. Da sie leidenschaftlich und ehrgeizig ihre Ziele verfolgt, wird ihr das auch in den meisten Fällen gelingen. Als freie Künstlerin, Ärztin oder Lebensberaterin könnte sie erfolgreich sein. Sie ist auch eine großartige Chefin, die für ihre Mitarbeiter immer ein offenes Ohr hat. Allerdings wird sie von ihren Angestellten den gleichen Arbeitseinsatz verlangen, den sie selbst leistet. Da kennt sie kein Pardon. Sie ist gerecht, aber wenn ihr Zorn erregt wird, kann sie leicht ihren Gerechtigkeitssinn vergessen.