---

XVII Die Sterne


Einstimmung

Ich bin voller Sehnsucht.
Vielleicht liege ich in einer Wiese unter freiem Himmel und betrachte das unendliche Blau über mir. Oder ich sitze auf einem Berg und überschaue grenzenloses Land. Ich fühle mich leicht wie der Wind, der mich streift und denke an den schwerelosen Flug des Adlers. Eine tiefe Sehnsucht überkommt mich.
Wenn ich Flügel hätte, würde ich weit, weit in die Unendlichkeit fliegen.




Die Bedeutung

Die Sternenfrau ist ein Sinnbild für die höchste Hingabe des Menschen. Er kennt sie als die Wonne, die manchmal im Orgasmus erlebt wird. Er erfährt sie als erfüllte Stille in tiefer Meditation. Er kann sie empfinden, wenn er in einer klaren Sternennacht in die Ewigkeit schaut.
Diese Sehnsucht packt den Menschen und lässt ihn nicht mehr los, treibt ihn immer weiter auf seiner Suche nach Befreiung, Ekstase und Erlösung.
Menschen aller Zeiten sahen darin ein Zeichen ihres göttlichen Ursprungs. Der Mensch sehnt sich zurück in den Schoß der Schöpfung, aus dem er in die Welt geboren wurde. Er sucht das Nirwana, die völlige, selige Ruhe.
Auf der Karte gießt eine Frau Wasser aus zwei Krügen über See und Land. Sie befindet sich in einer paradiesischen Umgebung und ist selbst eine Gestalt aus einer herrlichen Welt. Sie besitzt das Wasser des Lebens im Überfluss, sie kann sich verströmen.
Der eine Krug vergießt seinen Inhalt in den See. Wasser verbindet sich mit Wasser, verschmilzt, löst sich auf, wird zum See. Genauso findet die menschliche Seele ihre Bestimmung, wird eins mit der Unendlichkeit. Der andere Krug ergießt sich über die Erde, macht fruchtbar, erfüllt eine irdische Bestimmung. Aber auch sein Ziel ist die Auflösung. Das Wasser sickert in die Erde, verwandelt sich in Energie, gestaltet sich in Blumen und Bäumen ... und vergeht irgendwann im Äther.
Alles ist im Wandel, gestaltet sich und drängt aus der Form, sehnt sich nach den Sternen, nach Auflösung und Verschmelzung.
Die Seele ist immer ein Teil der Ewigkeit.



Aussage

Die Sehnsucht, die Erfüllung, die Hoffnung, die Erleuchtung, Nirwana
Der Gedanke der Ewigkeit
Das Bild vom göttlichen Ursprung und Ziel des Menschen



Die Magie des Tarot ab jetzt nutzbar machen:
Verständlich erklärt von Erich Bauer

  • 100% Gratis Schnupperkurs per Mail erhalten
  • Verständliche Lektionen per Video
  • Du entscheidest, wann du am besten bequem per Video lernen willst


Weitere Tarotkarten

8 der Sterne König der Schwerter XVII Die Sterne VI Die Liebenden 3 der Stäbe As der Kelche 6 der Sterne Königin der Sterne Page der Kelche 7 der Schwerter